Uploadsounds 2018

Am 20. Jänner setzt sich #UploadOnTour wieder in Bewegung

UploadOnTour, die Konzertreihe mit Headlinern der internationalen Musikszene und jungen, bei UploadSounds 2018 eingeschrieben Bands ist in den Startlöchern. Vom 20. Jänner bis 19. Mai siebzehn Termine in der gesamten Europaregion.

Mit der neuen Ausgabe von UploadSounds setzt sich auch die #UploadOnTour wieder in Bewegung, eine der Highlights der Musikplattform der Europaregion. Auch dieses Jahr wird die Tour mit internationalen Headlinern und jungen Bands unter 35 Jahren, drei pro Konzert, durch die drei Länder Trentino, Südtirol und Tirol ziehen.

Ziel dieser Initiative ist es, den aufstrebenden MusikerInnen die Möglichkeit zu bieten, vor einem neuen Publikum aufzutreten und vielseitige musikalischen Erfahrungen zu sammeln. UploadSounds ermöglicht so den Austausch unter den KünstlerInnen auch über Ländergrenzen und Sprachbarrieren hinweg. So entstehen oft auch neue Projekte der überregionalen Zusammenarbeit. Die Konzerte finden nicht nur in den urbanen Zentren, sondern auch in den Peripherien statt. Dies ist dank der Partner von UploadSounds und der Zusammenarbeit mit Kulturverbänden und Unternehmen des Gebiets möglich.

Die Tour sieht sechs Konzerte in Südtirol, sechs im Trentino und fünf in Tirol vor. Die siebzehn Headliner-Bands kommen aus ganz Europa und aus verschiedenen Ecken der Musikwelt: von Pop bis Rock, von Electro bis Punk, von Reggae bis Metal. Diese Bandbreite spiegelt das vielfältige Publikum von UploadSounds und die mannigfaltige Klangfülle der jungen bei der Plattform eingeschriebenen Talente wieder.

Am 20. Jänner geht es mit dem ersten Trentiner Konzert in Transacqua im Primiero los. In Tirol ist das erste Live-Konzert der UploadOnTour für den 23. Februar geplant. In Südtirol beginnen die Konzerte am 24. Februar.

Die Headliner der #UploadOnTour 2018 sind: Elso, Le capre a sonagli, City Lights Calling, The Legendary Kid Combo, Belize, Raggabund, Turn Out, Giöbia, Vormärz, The Moorings, Jack The Smoker, Radian, Platonick Dive, Wrongonyou, Rebel Rootz, Naked und Decibelles.

Am Sonnabend, den 20 Jänner wird Luca Cascella, Künstlername Elso, auf die Bühne des Hotels Isolabella in Transacqua in Primiero steigen. Elso ist das neue Projekt von Luca Cascella Jahrgang 1989 aus der Provinz Genova. Alles begann mit dem Ableben des Großvaters mit dem Namen Elso. Dies ist der Weg, den Luca Cascella wählte, um ihn und seine Lehren nie zu vergessen. Diese Erinnerung lebt - so sagt er selbst - zwischen „Blut und Elektronik, Mist und Liebe, Pop und Sorge, Ledlampen, Schaltkreisen und enorm viel Watt”. Was dabei hervorstrudelt ist ein Elektro-Pop-Sound, der in seiner ersten Platte mit dem Namen „1989” seinen Ausdruck findet. Die Platte wurde am 29. September von Inri / Metratron veröffentlicht. Die Platte überwältigt dank der sorgfältig ausgearbeiteten Details, dem eindeutigen Bezug zur gehobenen New Wave, die einige Tonspuren charakterisiert, bis hin zu Stellen, die mit Neufassungen von Italo Disco der 90er Jahre überraschen. Die kompositorischen Fähigkeiten vermischen sich mit packenden Melodien zu einem Mix, der Zeugnis davon ist, sich selbst unbedingt ausdrücken zu müssen. Alles wird extrem ungeschminkt und direkt kommuniziert. Eine Arbeit die keinen Aspekt auslässt und einen entblößten Luca Cascella zeigt, der mit dem Zuhörer einen direkten, ehrlichen, einbindenden Diskurs führt, der all die Gefühle und Bestimmtheit aufdeckt, die dabei entstanden sind.

Drei junge Newcomer-Bands von UploadSounds 2018 bekommen die Möglichkeit Elsos Live-Konzert zu eröffnen. 20 Uhr 30 geht es los. Das Konzert ist kostenlos und wurde in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Mercurio, Aguaz und SotAlaZopa organisiert.

Die MusikerInnen und Bands, die an einem der Termine von #UploadOnTour, auftreten möchten, können sich während der Einschreibung bei UploadSounds direkt online für die einzelnen Konzerte bewerben und das entsprechende Formular auf www.uploadsounds.eu ausfüllen. Die Einschreibung ist gebührenfrei und muss bis spätestens 30. April 2018 erfolgen.

Weitere Informationen:

www.uploadsounds.eu

Die Gewinner der Ausgabe 2017: Jimmy & the Goofballs aus Tirol

Die Band Jimmy & the Goofballs aus Tirol ist der Sieger von UploadSounds 2017. Den zweiten Platz haben sich die Ferbegy? aus Südtirol geholt, während die Yellow Atmospheres aus dem Trentino auf dem dritten Platz gelandet sind. Auch die Leistungen der anderen teilnehmenden Bands waren einsame Spitze. Die Gewinner können sich auf spannende Konzerttermine mit dem Musikexport von UploadSounds freuen. Aus 15 Konzerten, welche über mehrere Monate in der gesamten Europaregion über die Bühne gingen, hatten sich schlussendlich 12 Bands herauskristallisiert, die beim großen Finale in Bozen um den Sieger von UploadSounds 2017 kämpften. Künstler aus allen Ecken von Trentino, Südtirol und Tirol mit verschiedenen Geschichten und musikalischen Erfahrungen - von Rock über Pop, Acid Jazz und Electro -  aber einer gemeinsamen Leidenschaft: der Musik. Alle auf ihre Weise wissen, das Publikum für sich zu gewinnen: singend, spielend, flüsternd oder schreiend mit Klängen, Texten und Akkorden erzählten sie von sich und ihrer Welt. Die drei Gewinner haben Gutscheine erhalten, die sie in ihre musikalische Ausbildung stecken können. Damit ist für sie das Abenteuer UploadSounds aber noch nicht vorbei. Sie werden auch beim Musikexport von UploadSounds eingebunden, der die euroregionalen Bands auf Reisen schickt.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter