Peter Lukas

Bereits seit 20 Jahren leitet Professor Peter Lukas als Direktor die Universitätsklinik für Strahlentherapie – Radioonkologie an der Medizinischen Universität Innsbruck. Bevor er seinen Lebensmittelpunkt nach Tirol verlegte, war der gebürtige Münchner an verschiedenen bayrischen Kliniken beruflich tätig. Prof. Lukas engagiert sich seit Jahren für die Zusammenarbeit in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Seit 2003 wirkt er am Aufbau einer Radioonkologischen Abteilung für Südtirol in Bozen mit, an der heute bereits 600 Krebspatienten pro Jahr behandelt werden. Im Vergleich dazu beträgt die Patientenzahl in Innsbruck 2000 pro Jahr.

 

 

Im Dezember 2013 fand am Sitz der Europaregion in Bozen eine interregionale Tagung zur Strahlentherapie statt. Dabei wurde vereinbart, dass eine Befragung unter den Ärzten in Tirol, Südtirol und Trentino durchgeführt wird, um den konkreten Bedarf für eine Zusammenarbeit zu erheben. Als Mediziner und Forscher liegt Prof. Lukas die bestmögliche Versorgung der Patienten am Herzen. Deshalb spricht er sich dafür aus, dass die Zusammenarbeit im Gebiet der Strahlentherapie zwischen Innsbruck und Bozen fortgesetzt wird.

Ebenfalls im Herbst 2013 wurde das Thema der Patientenmobilität im Rahmen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino diskutiert. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die Umsetzung dieser EU-Richtlinie auf die Patienten und den Krankenhausbetrieb auswirkt.

Die Laufbahn von Prof. Lukas in Tirol zeichnet sich nicht nur durch seine großen Leistungen in der medizinischen Versorgung und Forschung aus, sondern auch durch den persönlichen Einsatz als Mitglied und Vorsitzender der Ethikkommission am Forschungsstandort Innsbruck. Als deren Leiter trägt er maßgeblich zum Schutz der Patienten, zur Qualität der medizinischen Forschung und in Folge davon zur bestmöglichen medizinischen Versorgung der Bevölkerung bei. Für seine Arbeit bereits mehrmals mit wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet, folgte 2010 die Verleihung des Tiroler Adler-Ordens in Gold. Professor Lukas ist Vorsitzender der Ethikkommission der Medizinischen Universität Innsbruck und Tirols sowie Präsident des Dachverbands der onkologisch tätigen Fachgesellschaften Österreichs (DONKO).

>> Link

>> Lebenslauf

Kontakt:

Univ.-Prof. DI. Dr. Peter Lukas

Universitätsklinik für Strahlentherpie und Radioonkologie
Medizinische Universität Innsbruck

Anichstraße 35
6020 Innsbruck

Tel +43 512 504 22800
radioonkologie@i-med.ac.at

 

 


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter