Tagebuch Euregio Summer Camp 2016

Das Gemeinsame Büro der Europaregion begleitete Tag für Tag die 4. Auflage des Euregio Summer Camp, das vom 24. bis 31. Juli 2016 in Innsbruck (Tirol) stattfand.

Letzter Tag: 30. JULI 2016

Großes Finale beim Euregio Summer Camp

Am frühen Samstagmorgen machten wir uns auf um von Innsbruck über Franzensfeste nach Bozen zu reisen. Im Waltherhaus in Bozen fand die Abschlussveranstaltung des heurigen Camps statt, dazu sind viele Eltern und Freunde der Teilnehmer/-innen aus allen 3 Teilen der Europaregion angereist. Bei der Führung durch die Festung von Franzensfeste konnten wir hautnah die Geschichte unserer Region erleben. Nach einer beschwerlichen Weiterreise nach Bozen, stärkten wir uns mit einem Teller Nudeln im Waltherhaus. Anschließend begann für die Teilnehmer/-innen des Camps die Generalprobe für die große Aufführung VIVALdi Dance welche auch gleichzeitig die Abschlussveranstaltung von Tanz Bozen I DanzaBolzano bildete.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern/-innen für eine großartige Woche und wünschen unseren Zuschauern noch einen schönen Sommer.

5. Tag: 29. JULI 2016

Höhenflug geglückt

Am Freitag wurde mit der Tanzeinheit begonnen und Details geübt, perfektioniert und mit Motivation und Freude durchgetanzt. Mittlerweile sind wir schon ein wenig nervös, freuen uns aber auch riesig auf unseren Auftritt in Bozen. Am Nachmittag starteten wir in den Hochseilgarten nach Fulpmes, wo wir im wahrsten Sinne des Wortes „Höhenflüge“ erleben durften. In unterschiedlichen Stationen kletterten und bestiegen wir die Lüfte.

Der Abend stand unter dem Motto „Music meets People“ und war dem Tanzen und dem Feiern gewidmet. Diese Woche verflog schnell und es ist schade, dass wir heute den letzten gemeinsamen Abend haben.

4. Tag: 28. JULI 2016

Die Stadt der Berge im kreativen Glanz. Am Donnerstag waren beim Euregio Summer Camp kreative Köpfe gefragt! In der Früh übten wir die Choreografie zu Vivaldis-Vier-Jahreszeiten und zeigten hier Elegants und Leichtigkeit. Nach der Tanzeinheit machten wir uns auf den Weg ins Schwimmbad, wo wir das Wasser in unterschiedlichen Weisen nutzen: es wurde gerutscht, geschwommen, gesprungen, Wasserball gespielt usw. Auch das Relaxen kam nicht zu kurz. Am Abend standen Kreativstationen auf dem Programm. Wir bastelten Filztaschen, Fotorahmen für das Erinnerungsfoto, Schlüsselanhänger mit dem Euregio-Adler und noch vieles mehr.

3. Tag: 27. JULI 2016

Eilmeldung – Euregionauten wurden nach Alpenzoobesuch vom Gewitter überrascht. Zeitig in der früh startete unser heutiges Programm: Unseren ersten Halt machten wir am Bergisel, wo wir uns im Tirol Panorama auf die Spuren von Andreas Hofer begaben und die sagenumwobene Schlacht von 1809 im Riesenrundgemälde erlebten. Anschließend stiegen wir gemeinsam in luftige Höhen und konnten Schispringer und Schisprunglegenden am Bergisel hautnah erleben. Am Nachmittag machten wir uns auf die Suche nach dem König der Lüfte, welchen wir im Innsbrucker Alpenzoo neben vielen anderen tollen Tieren gefunden haben. Die Teilnehmer/-innen durften auch einige der Tiere füttern, unter anderem die vier Wölfe des Zoos.

2.Tag: 26. JULI 2016

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des olympischen Gedankens. Nach der Tanzeinheit am Vormittag wurden bei den olympischen Euregiospielen rund 34 km für eine symbolische Brücke zwischen Tirol und Rio de Janeiro erspielt und erkämpft. Damit wird die Aktion „Menschenrechte sind olympisch“ (www.menschenrechte-sind-olympisch.at) unterstützt. In den Disziplinen Teebeutel-Weitwurf oder Sackhüpfen konnte man die wichtigen Meter für die Brücke sammeln. Am Abend fand dann die Siegerehrung statt. Nach dem Einzug der verschiedensten Fantasienationen gab es eine große Party mit bunten Kostümen und viel Musik und Gruppentänzen.

1.Tag: 25. JULI 2016

Ein spannender Tag geht zu Ende: Tanzen, Besuch des Landeshauptmannes Günther Platter, Landesrätin Beate Palfrader, Matthias Fink als Vertreter des Büros der Europaregion Tirol, Südtirol und Tirol und der Leiter der Abteilung JUFF Reinhard Macht; Stadtralley und eine Reise nach Anderswo mit dem Spielbus...

Ankunft: 24. JULI 2016

Heute hat eine Woche voller Spiel, Spaß und Tanz begonnen. Gegen 16.00 Uhr trafen wir uns im Kolpinghaus in Innspruck. Zu Beginn wurden die Zimmer eingeteilt, alles ausgepackt und gleich darauf ging es auch schon los. Jeder durfte ein Zimmerschild und einen Button gestalten. Nach dem Abendessen spielten wir dann ein Rollenspiel, bei dem wir herausfinden mussten wer die drei Teile des Euregio-Adlers gestohlen hatte. Wir freuen uns nun auf eine spannende Woche und viele neue Freundschaften.

Link:

Fotogallery Euregio Summer Camp 2016


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter