News

Buabefasnacht – Imst im Ausnahmezustand

Das Gemeinsame Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino hat die Buabefasnacht in Imst zum Euregio Event des Monats erkoren und widmet dem uralten Brauch im Tiroler Oberland einen kleinen aber feinen Kurzfilm.

Buabefasnacht in Imst
Zoomansicht Buabefasnacht in Imst

Das Gemeinsame Büro der Europaregion stellt regelmäßig auf seiner Homepage http://www.europaregion.info/de/buergerinnen.asp Euregio-weit aktive Menschen, Ausflugsziele, Orte und Veranstaltungen mit Bedeutung für Gesamttirol und rechtliche Grundlagen für das Leben und Wirtschaften in den drei Ländern in Wort, Bild und Ton vor.

Diesmal trifft es die Buabefasnacht in Imst – ein Event, das kontrastreicher nicht sein könnte. Buabefasnacht – das ist der Fasnachtsbrauch der jungen Imster, mit welchem sie ein jahrhundertealtes Brauchtum ihrer Väter und Vorväter fortführen.

Die Imster Fasnacht ist etwas ganz Besonderes und sicherlich einzigartig. Alle vier Jahren machen es die Erwachsenen beim großen Schemenlaufen vor, welches nicht umsonst zum immateriellen UNESCO Weltkulturerbe gehört. Ein oder zwei Jahre vor dem Schemenlaufen gehört die Imster Fasnachtsbühne aber den Buben zwischen sechs und 16 Jahren. Ganz nach dem Vorbild der Großen leben sie die uralte Tradition, mit all den typischen Larven, Kostümen und Ritualen. Und für alle, die es bis zur nächsten großen Imster Fasnacht nicht abwarten können, ist das ganze Jahr über mit dem außergewöhnlichen Museum „Haus der Fasnacht“ gesorgt. Weiterführende Links: www.fasnacht.at. Das Video zur Buabefasnacht gibt es hier zu sehen: http://www.europaregion.info/de/buabefasnacht---imst-im-ausnahmezustand.asp .

ag


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter