News

Präsentation des Themenhefts „Theaterwelten“

Gemeinsame Kulturberichte 2017 aus Tirol und Südtirol widmen sich den Brettern, die die Welt bedeuten.

Die Präsentation der Publikation fand im Freien Theater Innsbruck statt
Zoomansicht Die Präsentation der Publikation fand im Freien Theater Innsbruck statt
Präsentierten heute das Themenheft „Theaterwelten“ der gemeinsamen Kulturberichte aus Tirol und Südtirol (v.li.): die Tiroler Chefredakteurin und Volkskundlerin Petra Streng, Kulturlandesrätin Beate Palfrader und ihr Südtiroler Amtskollege Philipp Achammer sowie Chefredakteurin Sylvia Hofer von der Abteilung Deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen.
Das Cover der gemeinsamen Kulturberichte 2017 aus Tirol und Südtirol zum Thema "Theaterwelten".
Zoomansicht Das Cover der gemeinsamen Kulturberichte 2017 aus Tirol und Südtirol zum Thema "Theaterwelten".

Seien es kleine, regionale Laien-Bühnen oder professionelle Ensembles – ein Blick auf die Theaterlandschaft Tirols und Südtirols zeigt ein vielfältiges und lebendiges Bild dieser Kunstform. Den unterschiedlichen Facetten widmet sich nun die Sondernummer „Theaterwelten“ der gemeinsamen Kulturberichte aus Tirol und Südtirol. Kulturlandesrätin Beate Palfrader und ihr Südtiroler Amtskollege Philipp Achammer stellten die 150 Seiten starke Publikation heute, Mittwoch, im Freien Theater Innsbruck vor.

„Die vorliegende Ausgabe beleuchtet sämtliche Aspekte vor, auf und hinter der Bühne und erzählt quer durch alle Genres und Sparten von Menschen und Geschichten, Momenten und Besonderheiten“, bezeichnete LRin Palfrader das Themenheft als „gelungene Rundschau“. Die Bandbreite reicht von Institutionen wie dem Tiroler Landestheater und Festivals wie den Tiroler Volksschauspielen in Telfs über eine sehr lebendige freie Theaterszene bis hin zu einer Vielzahl an Spielgruppen, Theatervereinen und Heimatbühnen in allen Regionen Tirols und Südtirols.

27 AutorInnen aus beiden Ländern nehmen die Theaterszene unter die Lupe. Das Spektrum der Beiträge reicht vom Volksschauspiel über das Generationentheater bis hin zu Freilichtaufführungen. „Tausende haupt- oder außerberufliche Akteurinnen und Akteure machen das vielgestaltige Mosaik unserer Theaterlandschaft aus und tragen mit ihrem Engagement ganz wesentlich zur Lebendigkeit des kulturellen Lebens in Süd-, Nord- und Osttirol bei“, betonte LR Achammer.

Publikation ab sofort kostenlos erhältlich

Das Themenheft wird neben dem allgemeinen Kulturbericht des Bundeslandes Tirol jährlich zusammen mit Südtirol herausgegeben und beleuchtet verschiedene Sparten der Kunst und Kultur sowie Gemeinsamkeiten und Besonderheiten Tirols und Südtirols. Für die Konzeption und Redaktion der Sondernummer sind die Tiroler Volkskundlerin Petra Streng und ihre Südtiroler Kollegin Sylvia Hofer von der Abteilung Deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen verantwortlich.

„Möge die vorliegende Ausgabe nicht nur eine Leistungsschau der Darstellenden Kunst in Tirol und Südtirol sein, sondern auch Anreiz dazu geben, bestehende Kooperationen zwischen den Ländern zu vertiefen und neue gemeinsame Initiativen wachsen zu lassen“, so LRin Palfrader und LR Achammer abschließend. Das aktuelle Themenheft „Theaterwelten“ ist ab sofort kostenlos beim Land Tirol erhältlich, Abteilung Kultur, Leopoldstraße 3/4, 6020 Innsbruck, E-Mail:  kultur@tirol.gv.at, Tel.: 0512-508-3764 oder in Südtirol bei der Autonomen Provinz Bozen, Abteilung Deutsche Kultur, E-Mail:  sylvia.hofer@provinz.bz.it, Tel.: 0039-0471-413314.


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter