News

  • Arge-Alp-Preis 2019 zu Vielfalt und Mehrsprachigkeit der Jugend

    Die Arge Alp ruft junge Menschen auf, sich in Wort und Bild mit der Vielfalt und Mehrsprachigkeit in den Alpen auseinandersetzten.

  • Autonomie: Internationaler Schutzpanzer hält

    Südtirols Autonomie bleibt gewahrt, das ist das Ergebnis des Treffens von Südtirols LH Arno Kompatscher mit dem Vizepräsidenten des Senats Roberto Calderoli.

  • Olympische Spiele 2026: Südtirol als Mitbewerber

    Das Land Südtirol beteiligt sich am Bewerbungsverfahren von Mailand und Cortina zur Austragung der Winterolympiade 2026. Antholz könnte die Biathlonbewerbe beherbergen.

  • Startschuss für Euregio-Lawinenreport

    Kommenden Montag, 3. Dezember 2018, ab 17 Uhr, ist es soweit: Der neue Lawinenreport für die gesamte Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino nimmt unter der Internetadresse www.lawinen.report ab 17 Uhr ihren Betrieb auf. Sicherheitsrelevante Informationen zur Schnee- und Lawinensituation, umfassende Daten und Messwerte sowie Hintergrundinfos und eine konkrete Einstufung der Lawinengefahr vernetzen die drei Länder erstmalig auf weltweit einzigartige Art und Weise.

  • Grenzüberschreitender Katastrophenschutz zwischen Lienz und Bozen

    Am vergangenen Montag kamen etwa 100 VertreterInnen von Politik, Landesverwaltung und Blaulichtorganisationen aus Süd- und Osttirol in Innichen-Vierschach zusammen, um über die Ergebnisse des Interreg-Projekts „Grenzüberschreitender Katastrophenschutz“ zu diskutieren.

  • Verbraucherschutz: Region finanziert Infoschalter in Trient

    Die finanzielle Förderung eines "European Consumer Desk" in Trient und eines Projekts für Jugendliche hat die Regionalregierung beschlossen.

  • Lawinenvorhersage über Grenzen hinweg: Vorstellung am 19. November

    Überregional, mehrsprachig, innovativ: Das ist der Euregio-Lawinenlagebericht, zu dem die drei Landeshauptmänner am 19. November in Bozen den Auftakt geben.

  • Volksanwaltschaft in der Europaregion: Transparenz versus Privacy

    Die Volksanwältinnen der drei Euregio-Territorien, Daniela Longo/Trentino, Gabriele Morandell/Südtirol und Maria Luise Berger/Tirol trafen sich am Freitag letzter Woche in Trient mit Euregio-Generalsekretär Christoph von Ach bei einem runden Tisch zu einem gemeinsamen Austausch und erörterten die europäische als auch die lokale Gesetzgebung zum Thema Aktenzugangsrecht und Datenschutz. Frau Prof. Dr. Anna Simonati moderierte das Seminar, bei welchem auch ganz konkrete Beispiele erörtert wurden.

  • LH Kompatscher bei "Demokratie-Schule" in Aosta

    Mehr Selbständigkeit für Vorbild-Regionen - dafür hat Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher heute in Aosta plädiert.

  • 9. November: Runder Tisch der Euregio-Volksanwältinnen in Trient

    Um das Recht auf Aktenzugang und Erfahrungsberichte der Volksanwältinnen aus den drei Euregioländern Tirol-Südtirol und Trentino geht es am kommenden Freitag, 9. November 2018 in Trient beim Runden Tisch zum Thema „Recht auf Aktenzugang – Rechtsvorschriften und Erfahrungsberichte in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino“.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter