News

  • Landeshauptleute-Konferenz im Tiroler Alpbach: „Starkes Signal für den Wirtschaftsstandort Österreich“

    Gestern Donnerstag und heute Freitag berieten die österreichischen Landeshauptleute unter dem Vorsitz von Tirols Landeshauptmann Günther Platter in Alpbach über Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes, die Aufgabenreform, die Stärkung des ländlichen Raumes mit dem österreichischen Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter, sowie aktuelle Sicherheitsagenden gemeinsam mit Innenminister Wolfgang Sobotka. Eine Premiere in der LH-Konferenz waren die Teilnahme und der Bericht von Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher.

  • Neue Infrastruktur für Zugkontrollen am Brenner fixiert

    Tiroler LH Platter: „Wichtige Investitionen in die Sicherheit Tirols.“

  • Flüchtlinge: Südtirols LH Kompatscher für internationale Lösung

    Nach der Sitzung der Taskforce Flüchtlinge heute in Innsbruck hat sich Südtirols LH Kompatscher erneut für einen gemeinsamen europäischen Weg ausgesprochen.

  • FamilyPlus-Treffen: Vorteilskarte für Familien

    Die Austauschtreffen, die Südtirols Landesrätin Waltraud Deeg derzeit in den Bezirken anbietet, stehen unter dem Motto "FamilyPlus".

  • Südtiroler LH Kompatscher in Nepal: Notwendige und nachhaltige Zusammenarbeit

    Notwendig und nachhaltig ist für südtiroler LH Kompatscher Südtirols Entwicklungszusammenarbeit mit Nepal, von der er sich in den letzten Tagen ein Bild gemacht hat.

  • Die Sprecher der Tiroler Landtagsklubs im Südtiroler Landtag

    Im Sitzungssaal des Südtiroler Landtages fand am heutigen Vormittag ein Treffen der Fraktionssprecher des Tiroler und des Südtiroler Landtags in Anwesenheit des Trentiner Landtagspräsidenten Bruno Dorigatti statt. Beim Empfang der österreichischen Gäste und im Beisein des Präsidenten des Tiroler Landtages, Herwig van Staa, erinnerte der Landtagspräsident Roberto Bizzo an das letzte Treffen vom September 2015, anlässlich dessen eine Debatte zu Themen von gemeinsamen Interesse stattfand und der Wunsch geäußert wurde, sich über diese Frage zu konfrontieren, zumal "der Brenner nicht weiter eine Wunde Europas darstelle, sondern ein Ort der Begegnung sei."

  • Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino hilft in Mittelafrika

    Team von südtiroler Landesbeamten hilft, ein Grenzgebiet zwischen Uganda und Tansania sozial und wirtschaftlich weiter zu entwickeln – mit Mitteln der Euregio.

  • Land Tirol verleiht Ehrenzeichen

    Auszeichnungen für 13 verdiente Persönlichkeiten

  • LH Kompatscher trifft LH Wallner: Kooperation, Migration, Mobilität

    Die Kooperation Südtirols und Vorarlbergs, die Migration, die Mobilität und der Wohnbau standen im Mittelpunkt des Treffens von LH Kompatscher mit LH Wallner.

  • EUREGIO-Programm für Ostafrika wird verlängert

    Seit 2010 unterstützt die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino sechs Regionen im Grenzgebiet von Uganda und Tansania im Kampf gegen die Armut: Vorrangig werden Projekte zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und der landwirtschaftlichen Entwicklung dieser Gebiete gefördert.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter