News

  • Jugendliche aus aller Welt lernen Pustertaler Grenzerfahrungen kennen

    Im Rahmen des 3. International Lions Youth Camps 2013 in Toblach lernten 28 Jugendliche aus aller Welt die Geschichte der Grenze im Pustertal kennen. Astrid Gutwenger, 18 Jahre, aus Vierschach, präsentierte ihre Facharbeit mit dem Titel „Leben an der Grenze – Das zerrissene Pustertal“. Initiiert wurde die Veranstaltung vom Gemeinsamen Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit am Mendelpass besiegelt

    Kaltern und die neun Gemeinden des Nonsbergs arbeiten in Zukunft enger zusammen. Gestern (16. Juli) hat Landeshauptmann Luis Durnwalder am Mendelpass ein Einvernehmensprotokoll unterzeichnet, das unter anderem gemeinsame Initiativen im Tourismus, die Sicherung der Passstraße bei den "Wandlen" und einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs vorsieht.

  • MCI-Studierende belegen: Genossenschaften sind nicht fad, aber man könnte mehr darüber wissen

    Die gute alte Genossenschaft gilt oft als verstaubt. Mitnichten, wie Studierende des MCI im Laufe des Sommersemesters erhoben haben. Die genossenschaftlichen Werte finden großen Rückhalt in der Bevölkerung. Das Potenzial einer Genossenschaft wird jedoch nicht vollständig erkannt, oft wird die Rechtsform mit der GmbH verwechselt. Es bleibt genug zu tun für alle Klassen, die beim Euregio-Schulwettbewerb EDUCACOOP ab Herbst eine Imagekampagne für ihre Patengenossenschaft entwickeln werden.

  • Schulen und Genossenschaften wollen aufeinander zugehen

    Bei der gestrigen Versammlung des EVTZ Europaregion in Bozen wurde erstmals der Schulwettbewerb EDUCACOOP zur Förderung des Genossenschaftsgedankens vorgestellt. Er startet im Herbst 2013 und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Schulführungskräfte der Oberschulen und Berufsschulen in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Auf die besten Projekte warten Preise bis 1.500 Euro.

  • 16. Jänner: Euregio-Tagung über "Innovation durch Kooperation"

    Die Entwicklung von Standorten und Destinationen steht am kommenden Mittwoch, 16. Jänner 2013, im Mittelpunkt der von der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino organisierten Tagung "Innovation durch Kooperation". An der Tagung werden die mit Wirtschaftsagenden betrauten Südtiroler Landesräte Hans Berger, Thomas Widmann und Roberto Bizzo teilnehmen.

  • Europaregion stellt sich vor: EVTZ, Interreg und Makroregion

    Im Vorfeld der Präsentation des Buchs “Europa bittet zu Tisch“ informierte sich Wolfgang Waldner, österreichischer Staatssekretär im Außenministerium (Bild), über die Europaregion und den neu gegründeten EVTZ. Im Fokus des Treffens in der Hotelfachschule „Villa Blanka“ in Innsbruck stand auch die künftige europäische Alpenstrategie der Makroregion Alpenraum.

  • Internationales Jahr der Genossenschaften: MCI entwickelt Schulwettbewerb für die Europaregion

    Die UNO hat 2012 zum internationalen Jahr der Genossenschaften erkoren. In Zusammenarbeit mit den Genossenschaftsverbänden aus Tirol, Südtirol und dem Trentino leistet das gemeinsame Büro der Europaregion einen Beitrag zur Stärkung des Genossenschaftsgeistes. In einem ersten Schritt arbeitet das die unternehmerische Hochschule MCI ein Konzept für einen euregioweiten Schulwettbewerb aus.

  • Euregio: Polnische Delegation auf Anschauungsunterricht in Bozen

    Dass Europaregion nicht gleich Europaregion ist, konnte eine polnische Delegation gestern (9. Jänner) in Bozen in Erfahrung bringen: Bei einem Besuch im Büro der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino wollten Vertreter der polnisch-litauisch-weißrussischen Europaregion Neman vor allem wissen, wie der Weg hin zu einem EVTZ beschritten werden kann.

  • EVTZ: Expertentagung am 20. April in Bozen Euregio Karte mit Sternen

    Vier Europäische Verbünde für Territoriale Zusammenarbeit treffen am 20. April in Bozen zu einem Erfahrungsaustausch zusammen. Im Rahmen einer Tagung an der Europäischen Akademie werden Fachleute verschiedene Aspekte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit erörtern. Veranstaltet wird die Fachleutetagung von der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino.

  • Euregio trifft Eurobs: gemeinsam die Wettbewerbsfähigkeit stärken

    Auf Einladung des gemeinsamen Büros der Europaregion fand das jüngste Treffen der Projektgruppe des Euregio-Observatoriums in Bozen statt. Im Mittelpunkt stand die gegenseitige Information über die aktuellen Schwerpunkte und die Erfahrungen in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Während das Büro der Europaregion an der Festigung der Kooperationsstrukturen arbeitet, beschäftigen sich die Forscher mit den ökonomischen Perspektiven der drei Länder. „Unser aktuelles Forschungsprojekt nimmt die Produktivität im Tourismus unter die Lupe. Die Analyse verspricht interessante Anknüpfungspunkte für gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit“, berichtet EUROBS-Direktor Christoph Hauser.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter