News

  • Euregio-Akademie geht in 2. Runde

    Bozen/EURAC – Über 60 StudentInnen aus allen Teilen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino haben sich am vergangenen Wochenende – Samstag 11. und Sonntag 12. April - an der EURAC in Bozen im Beisein von hochrangigen Referenten mit spannenden Fragen rund um die Themen Wirtschaft, Mobilität und Mehrsprachigkeit in der Europaregion auseinandergesetzt. „Ziel der Euregio-Akademie ist es, engagierte junge Menschen und mögliche Entscheidungsträger von morgen auf die Zukunft in einer grenzüberschreitenden Euregio vorzubereiten“, unterstreicht Südtirols Landeshauptmann und EVTZ-Vorstandsmitglied Arno Kompatscher.

  • Euregio-Akademie: Seminarwochenende am 11. und 12. April

    Das zweite der insgesamt drei Seminarwochenenden der Euregio-Akademie befasst sich mit den Themen Wirtschaft, Mobilität und Mehrsprachigkeit und findet am Samstag, 11. April, und Sonntag, 12. April, in der Conference Hall der Eurac in Bozen statt.

  • "Terra Raetica": Neuer Interreg-Partnerschaftsvertrag unterzeichnet

    Die Ausarbeitung einer Regionalentwicklungsstrategie stand im Zentrum des gestrigen (27. März) Treffens der Regierungsvertreter von Tirol, Graubünden und Südtirol in Scuol. "Die Zusammenarbeit im Grenzgebiet zwischen Südtirol, der Schweiz und Österreich soll weiter ausgebaut werden. Dazu ist ein Interreg-Partnerschaftsvertrag unterzeichnet worden", erklärt Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher.

  • Südtiroler Landesregierung in Graubünden: Verkehrsverbindungen und Grenzpendler

    Der grenzüberschreitende Verkehr und die Situation der Grenzpendler waren die zentralen Themen, die heute (12. März) beim Treffen zwischen der Graubündner Kantonalregierung und der Südtiroler Landesregierung in Chur zur Sprache kamen.

  • Südtirols LH Kompatscher übernimmt Ehrenschutz für Südtiroler in Österreich

    Eine Delegation des Verbandes der Südtiroler in Österreich unter der Leitung von Präsident Helmuth Angermann hat am heutigen Mittwoch (11. März) Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrätin Martha Stocker getroffen. Dabei wurde dem Landeshauptmann das Ehrenprotektorat des Vereins übergeben.

  • Grenzgemeinden-Fonds: Einigung über strategische Projekte

    Heute Nachmittag (5. März) hat in Rom ein weiteres Treffen zum Grenzgemeinden-Fonds stattgefunden, an dem auch Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher teilgenommen hat. Neben einer Aussprache über verschiedene Einzelprojekte konnte eine Einigung über langfristigere Projekte getroffen werden – allen voran den Ausbau des Breitbandnetzes in den Alpen.

  • Für einzige Notrufnummer 112 in der Region Trentino-Südtirol

    Hilfe bei Notfällen in der Region Trentino-Südtirol unter der einheitlichen Nummer 112: Dafür haben sich im Innenministerium in Rom Südtirols Zivilschutzlandesrat Arnold Schuler und sein Trentiner Amtskollege Tiziano Mellarini ausgesprochen und grünes Licht erhalten; noch innerhalb dieses Jahres soll mit der Probephase begonnen werden.

  • Sicherungspakt: OK der Südtiroler Landesregierung, Renzis Brief an Wien

    Einen wichtigen Schritt hin zu einer neuen Finanzregelung zwischen Land und Staat hat die Südtiroler Landesregierung heute (16. Dezember) gesetzt: "Wir haben das Einvernehmen zum entsprechenden Passus im Stabilitätsgesetz gegeben, weil er alle getroffenen Vereinbarungen übernimmt", so Landeshauptmann Arno Kompatscher. Indes hat Italiens Ministerpäsident Matteo Renzi auch Wien über die Übereinkunft informiert.

  • Alpbach als Euregio-Denkwerkstatt

    Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach mit Tiroltag.

  • Tirol und Südtirol würdigen verdiente Persönlichkeiten

    Der Hohe Frauentag steht traditionell im Zeichen verdienter Tiroler und Südtiroler BürgerInnen, die sich herausragend für die Gesellschaft engagiert haben. Auch dieses Jahr würdigten die Länder Tirol und Südtirol diese Leistungen mit der Verleihung von Verdienstkreuzen, Verdienstmedaillen, Lebensrettungsmedaillen und Erbhofurkunden im Rahmen eines Festaktes in der Innsbrucker Hofburg.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter