News

  • Zukunft der Autonomie wird in Rom verhandelt

    Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher wird morgen Nachmittag (27.01.) im Palazzo Montecitorio an einer Veranstaltung zum Thema "Die Zukunft der Regionen mit Sonderstatut im Lichte der Verfassungsreform" teilnehmen und dabei die besondere Unterschutzstellung der Südtiroler Autonomie unterstreichen.

  • Makroregion Alpen: Südtirol leitet Energie-, Trentino Bildungs-, Euregio die Mobilitätsgruppe

    Im slowenischen Brdo ist heute (25. Jänner) der Startschuss für die makroregionale EU-Strategie für den Alpenraum, kurz EUSALP, gefallen. Südtirol, in Brdo von Landeshauptmann Arno Kompatscher vertreten, übernimmt in Person von Ulrich Santa die Leitung der Arbeitsgruppe Energie sowie durch Carmen Springer und gemeinsam mit Tirol und Trient - also Euregio - die Führung in der Arbeitsgruppe Mobilität und Transport.

  • 25. Jänner: Startschuss für EUSALP, die makroregionale Alpenstrategie

    Am kommenden Montag wollen die Vertreter der Alpenregionen im slowenischen Brdo den Startschuss für die gemeinsame europäische Strategie geben, nachdem alle europäischen Gremien grünes Licht gegeben haben. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher wird Südtirol bei der Konferenz vertreten, zu der neben den Vertretern der Alpenregionen die EU-Kommissarinnen Corina Cretu und Violeta Bulc erwartet werden.

  • 22. Dezember: Info-Tag der Terna zur neuen Erdkabelleitung "Reschenpass"

    Der staatliche, italienische Stromnetzbetreiber Terna lädt in Zusammenarbeit mit dem Land Südtirol am kommenden Dienstag, 22. Dezember, alle Interessierten zu einem Info-Tag zum Projekt Erdkabelleitung "Reschenpass-Vinschgau" in den Gemeindesaal von Mals. Mit dabei sind auch Techniker der Selnet und der Landesagentur für Umwelt in Südtirol.

  • Grenzen im Mittelpunkt einer Tagung

    Das aktuelle System zur Registrierung von Grenzen in Südtirol ist ein gelungenes Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Freiberuflern. Mit dem Thema hat sich eine vom Geometerkollegium und der Landesabteilung Grundbuch, Grund- und Gebäudekataster im Carducci-Gymnasium in Bozen befasst, an dem an die 300 Fachleute teilgenommen haben.

  • Südtirols LH Kompatscher und LR Achammer in Wien: Europa, Ausbildung, Flüchtlinge

    Neben der Autonomieentwicklung waren die Europaregion und der Aufbau der Makroregion Alpen, Anerkennung von Lehramtsstudium und Meistertitel sowie die Flüchtlingssituation Themen der heutigen (23. November) Aussprachen von Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Philipp Achammer in Wien.

  • "Südtirols Autonomie mit Österreich sichern und weiterentwickeln"

    Die Überarbeitung des Autonomiestatuts im Zuge der italienischen Verfassungsreform bestimmte die Gespräche, die Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher heute (23. November) in Wien geführt hat. „Südtirol wird das von der Schutzklausel vorgesehene Einverständnis zur Überarbeitung des Autonomiestatuts nur geben, wenn auch Österreich zustimmt", erklärte Kompatscher.

  • EUREGIO VOLLEY 2015 voller Erfolg!

    Die erste Etappe der EUREGIO VOLLEY 2015 am Sonntag, 08. November 2015, in Innsbruck war ein voller Erfolg. 15 Teams mit insgesamt 200 Jugendlichen aus Tirol, Südtirol und Trentino trafen bei der Premiere in der USI Halle aufeinander - SG Bruneck/Brixen (U13) und Argentario Brenta (U15) kürten sich zu den Siegern.

  • OECD-Zentrum für wirtschaftliche Entwicklung: Zusammenarbeit mit Südtirol und Trentino

    Mehr und bessere Arbeitsplätze, die Stärkung der kleinen und mittleren Unternehmen und einer nachhaltigen Entwicklungsförderung: Das sind die Ziele des Programms für lokale und wirtschaftliche Entwicklung (LEED) der OECD. Die Südtiroler Landesregierung hat heute (27. Oktober) eine Zusammenarbeit des Landes Südtirol mit dem LEED-Zentrum in Trient gutgeheißen.

  • Erstauflage des Euregio-Fußballcups der drei Wirtschafts- und Handelskammern der Europaregion

    Zu guter Letzt durfte die Mannschaft der Handelskammer Tirol die Siegertrophäe triumphierend in die Höhe stemmen. Nach drei wild umkämpften Partien, zu je 40 Minuten Spielzeit, gelang ihnen ein 5:2 Sieg über die Trentiner und ein 4:1 Sieg über die Südtiroler Auswahl beim ersten Euregio-Fußballcup der drei Wirtschafts- und Handelskammern der Europaregion in Besenello.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter