News

Erdbebenhilfe der Europaregion: Studentenheim für Camerino

Südtirol, das Trentino und die Europaregion werden in der Erdbebenregion in Mittelitalien, und zwar in Camerino, ein Studentenheim errichten.

Bei der Wiederaufbauhilfe für das Erdbebengebiet legen die Länder Südtirol und Trentino ihren besonderen Blick auf Schul- und Bildungsgebäude. Diese seien es, die den jungen Leuten der Erdbebenregion Hoffung und somit der gesamten Bevölkerung Zukunftsperspektiven böten, sind sich die Landeshauptleute Arno Kompatscher und Ugo Rossi einig. Die beiden Länder wollen in der Gemeinde Camerino in der Provinz Macerata ein Studentenheim errichten. 

Der mit der Koordinierung des Wiederaufbaus im Erdbebengebiet betraute Kommissar Vasco Errani hat heute Nachmittag (22. Dezember) in Absprache mit dem gesamtstaatlichen Zivilschutzchef Fabrizio Curcio und gemeinsam mit dem Rektor der Universität Camerino, Flavio Corradini, und dem Bürgermeister von Camerino, Gianluca Pasqui, das gemeinsame Vorhaben bekannt gegeben. 

Demnach soll das Heim als zweistöckiger Holzbau errichtet werden und 400 Studierenden Platz bieten. In den vergangenen Tagen wurden bereits Ortsaugenscheine durchgeführt, um den geeignete Standort auszumachen. 

Die Arbeiten sollen mit bereits gesammelten Spendengeldern, mit Mitteln der beiden Länder sowie der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino finanziert werden. Die rechtliche Grundlage für den Bau des Studentenheims wird eine Vereinbarung zwischen den beiden Ländern, der Gemeinde Camerino und Wiederaufbau-Kommissar Errani bilden.

Informationen und Kontoangabe
für alle, die den Bau des Studentenheims mitfinanzieren möchten:
IBAN: IT12 S 02008 01820 00000 3774828
Betreff: Fondo di solidarietà terremoto centro Italia/Solidaritätsfonds Mittelitalien
E-Mail: dip.protezionecivile@provincia.tn.it
Tel.: 0461 494929

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter