News

Neue deutsche Generalkonsulin in Mailand besucht Südtirols Landeshauptmann

Jutta Wolke ist seit vergangenem Jahr Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Mailand. Heute (1. März) hat sie Landeshauptmann Arno Kompatscher einen Antrittsbesuch abgestattet. Bei dem Gespräch im Landhaus 1 in Bozen ging es um die Flüchtlings- und Grenzthematik, um Südtirols Autonomie sowie um die Zusammenarbeit in Wirtschaft, Forschung, Bildung und Kultur.

Antrittsbesuch der neuen deutschen Generalkonsulin in Mailand, Jutta Wolke, bei Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher - Foto: LPA/ohn
Zoomansicht Antrittsbesuch der neuen deutschen Generalkonsulin in Mailand, Jutta Wolke, bei Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher - Foto: LPA/ohn

Vor dem Thema Flüchtlinge und Grenzen kann derzeit kein politischer Verantwortungsträger die Augen verschließen. So haben am heutigen Nachmittag auch Landeshauptmann Kompatscher und die neue deutsche Generalkonsulin Wolke über das Thema gesprochen. „Der europäische Gedanke und der europäische Zusammenhalt dürften nicht Einzelinteressen geopfert werden“, vertrat der Landeshauptmann gegenüber der Generalkonsulin seinen Standpunkt. Südtirol sei natürlich als Binnengrenzland von diesem Problem in besonderem Maße betroffen und gefordert. Man versuche, sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Dabei sei es ein besonders Anliegen, den Verkehr für Personen und Güter so wenig als möglich zu beeinträchtigen. Dafür arbeite man als Europaregion zusammen. Einig war man sich, dass die Migration eine der Herausforderungen des Jahrhunderts darstelle.

Südtirol Autonomie im Lichte der italienischen Verfassungsreform, die grenzüberschreitenden Kooperationen, die Zusammenarbeit der Alpenländer waren weitere Themen, über die Landeshauptmann Kompatscher heute die Generalkonsulin Wolke informierte.

Gesprochen wurde zudem über die Zusammenarbeit zwischen Südtirol und Deutschland in verschiedenen Bereichen, in Wirtschaft, Forschung und Entwicklung, aber auch in Bildung und Kultur. Landeshauptmann Kompatscher verwies darauf, dass etwa die Hälfte der Südtiroler Urlaubsgäste aus Deutschland kämen.

Generalkonsulin Wolke stammt aus Hagen und hat nach einem Studium der Anglistik, Sozialwissenschaft und der Politikwissenschaft und einer Lehramtsausbildung ein Studium der internationalen Beziehungen in Bologna und Washington absolviert und in der Folge die diplomatische Laufbahn eingeschlagen. Zuletzt leitete sie das Generalkonsulat in Istanbul, zuvor die Botschaft in Algier. Der Amtsbezirk des deutschen Generalkonsulats in Mailand reicht von Ventimiglia bis Triest und vom Brenner bis Florenz. Bei ihrem heutigen Besuch wurde die Konsulin vom Bozner Honorarkonsul Gerhard Brandstätter begleitet.  

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter