News

EDUCACOOP: Euregio-Genossenschaftswettbewerb für Schulen in vollem Gange

Euregio-Projektleiter Matthias Fink kann zufrieden sein: 22 Schulklassen aus der gesamten Europaregion beteiligen sich am laufenden Genossenschaftswettbewerb EDUCACOOP. Bis zum 28. Februar haben diese noch Zeit, eine Werbekampagne zur Stärkung der Genossenschaftsidee für eine selbst gewählte Patengenossenschaft zu erstellen; am 14. Mai werden dann die besten drei Klassen pro Land zur Abschlusspräsentation und Prämierung in Bozen eingeladen. Eine der 22 teilnehmenden Schulklassen, die Klasse 4A der Claudia de Medici-Schule aus Bozen, hat gestern vorab schon mal einen Pressetermin in den Räumen ihrer Patengenossenschaft „young inside" in Bozen abgehalten, um ihre neu gegründete Genossenschaft „Together“ vorzustellen.

Ab jetzt Partnergenossenschaften: TOGETHER und YOUNG INSIDE (Foto: Armin Gluderer)
Zoomansicht Ab jetzt Partnergenossenschaften: TOGETHER und YOUNG INSIDE (Foto: Armin Gluderer)
Die 4A der C. de Medici Schule aus Bozen hat die Schulgenossenschaft "Together" gegründet (Foto: Armin Gluderer)
Zoomansicht Die 4A der C. de Medici Schule aus Bozen hat die Schulgenossenschaft "Together" gegründet (Foto: Armin Gluderer)
Jugendliche als offizielle Genossenschaftsorgane von "TOGETHER" (Foto: Armin Gluderer)
Zoomansicht Jugendliche als offizielle Genossenschaftsorgane von "TOGETHER" (Foto: Armin Gluderer)
Das von den Studenten der 4A entworfene Logo ihrer Genossenschaft "Together"
Zoomansicht Das von den Studenten der 4A entworfene Logo ihrer Genossenschaft "Together"

Die 15 Schülerinnen und Schüler der 4A der italienischsprachigen C. de Medici-Schule haben mit Hilfe ihrer Tutorinnen Eva Ravidà und Francesca Scroppo die Vorgaben des Wettbewerbs bislang bestmöglich umgesetzt.  Die Klasse hat sich bereits selbst unter dem Namen „Together“ als Genossenschaft konstituiert und die damit verbundenen Auflagen wie Statut, Mitgliedsquote und Genossenschaftsziel umgesetzt. Gewählt wurden auch die Organe: So wurde innerhalb der Genossenschaftskasse Valeria Mascaro als Präsidentin bestimmt, Ka Oumar übt die Funktion des Aufsichtsrat-Präsidenten aus, Luca Pierro ist Zahlmeister und es gibt sogar eine Kreativ-Direktorin. Innerhalb 28. Februar, dem Abgabetermin des EDUCACOOP-Wettbewerbes, will „Together“ eine Werbekampagne entweder in Form einer Homepage, eines Plakats, eines Videoclips oder eines Radiospots einreichen.
„Die Auseinandersetzung mit der Genossenschaftsidee öffnet uns nicht nur die Augen für die reale Arbeitswelt“, unterstrichen die SchülerInnen der 4A-Schulgenossenschaft Together beim Pressetermin, „wir lernen dabei auch autonom und im Team zu agieren und alternative, zukunftsfähige Arbeitsmöglichkeiten kennen zu lernen“.  Durch die klasseninterne Auseinandersetzung mit dem Genossenschaftswesen würden Werte wie Solidarität, Nachhaltigkeit,  Teamarbeit und Vernetzung in den Mittelpunkt gerückt. Das erfolge auch außerhalb der Klasse mit modernen Kommunikationsinstrumenten wie Skype und über Social-Web-Dienste. Die „reale“ Genossenschaft „young inside“ mit Sitz in der Pfarrhofstraße 2/D in Bozen habe man deshalb als Paten-Genossenschaft ausgewählt, da sie von jungen Leuten geführt werde und jugendliche Themen behandle.  Mit einem Mitarbeiterstab von sieben Leuten hat sich young inside vor allem auf die Organisation von Events spezialisiert. Wie Ylenia Dalsasso und Daniel Dalvai von young inside berichteten,  sei die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen der Schulgenossenschaft „Together“  mehr als befriedigend und eine gegenseitige Bereicherung. Nun wolle man alles daran setzen, gemeinsam den EDUCACOOOP-Wettbewerb zu gewinnen, so Mascaro und Dalvai unisono.
Durch den EDUCACOOP-Wettbewerb soll der Genossenschaftsgedanke unter den Jugendlichen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino neu aufleben und die lokale Verbundenheit zwischen der Gesellschaft und den Genossenschaften gefördert werden. Denn gerade in Krisenzeiten hat sich die Genossenschaftsform mit ihren regionalen Entscheidungsstrukturen bestens bewährt und ist heute aktueller denn je. In den drei Ländern der Europaregion gibt es derzeit eine überdurchschnittlich große Dichte an Genossenschaften, 206 in Tirol, 550 im Trentino und über 900 in Südtirol.

 

(EVTZ/ag) 


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter