News

  • Die Euregio als grenzenloser Wirtschaftsstandort

    Die Wirtschaftslandesräte der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino definieren am Montag gemeinsame Ziele für die drei Wirtschaftsstandorte.

  • TirolBerg: Vernetzung Tirol Werbung und Standortagentur

    Die Neukonzeption der TirolBerge, die derzeit bei der Biathlon-WM in Hochfilzen und bei der Ski-WM in St. Moritz in Betrieb sind, ist grundsätzlich mehr als gelungen. Das zeigen sowohl die Reaktionen der internationalen Gäste wie auch die mediale Aufmerksamkeit, die das Engagement Tirols erhält.

  • Nationalpark: Modellregion kann starten

    Das Koordinierungkomitee hat die Leitlinien als Rahmen für die eigenständige Parkverwaltung erstellt. Jetzt wird erstmals ein Südtiroler Parkplan ausgearbeitet.

  • Netzwerk für interregionale Berglandwirtschaft

    Südtirols Agrarlandesrat Schuler hat sich gestern (12. Jänner) mit seinem Trentiner Kollegen Dallapiccola und dem lombardischen Regionalassessor Fava ausgetauscht.

  • EUREGIO-Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“

    Innovative Ideen gesucht

  • "Tourismus trifft Landwirtschaft": Projekte auf Euregio-Ebene gesucht

    Beispielhafte Kooperationsprojekte in den Bereichen Tourismus und Landwirtschaft in der Euregio können in den kommenden drei Monaten eingereicht werden.

  • Haushaltsrede 2017 von Südtirols Landeshauptmann Kompatscher

    Verwurzelung festigen, Vielfalt wertschätzen, Offenheit pflegen – diese drei Grundsätze bilden den Kern der Haushaltsrede von Landeshauptmann Arno Kompatscher.

  • Tourismuszahlen Südtirol: Zuwächse positiv für Wirtschaft und Arbeitsmarkt

    Südtirols LH Kompatscher kommentiert die gestern veröffentlichten Tourismusdaten des Landesinstituts für Statistik Astat.

  • OECD – Centro Leed: Treffen der Steuerungsgruppe

    Die Steuerungsgruppe des Trienter Zentrums Leed der OECD bespricht aktuell Initiativen in den Bereichen Wirtschaftspolitik, Beschäftigung und Lokalentwicklung.

  • Euregio-Tagung zu Baukultur und Landschaft

    Warum ist eine gemeinsame Baukultur in den drei Territorien der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino erstrebenswert? Mit diesen und ähnlichen Fragen befasste sich heute (25.11.) im Pastoralzentrum in Bozen eine Euregio-Fachtagung. Die Landesräte Richard Theiner aus Südtirol, Johannes Tratter aus Tirol und Carlo Daldoss unterzeichneten ein Einvernehmensprotokoll, das die künftige Zusammenarbeit der territorialen Verwaltungseinheiten bzw. der Gestaltungsbeiräte in der Europaregion regelt.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter