News

Die Euregio als grenzenloser Wirtschaftsstandort

Die Wirtschaftslandesräte der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino definieren am Montag gemeinsame Ziele für die drei Wirtschaftsstandorte.

Die Wirtschaftslandesräte der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino treffen sich regelmäßig, um Möglichkeiten der grenzenüberschreitenden Kooperation ausfindig zu machen und um Synergien sowie EU-Förderungen zu nutzen.

Kommenden Montag trifft sich Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher mit den Wirtschaftslandesräten von Tirol und dem Trentino, Patrizia Zoller-Frischauf und Alessandro Olivi, um in Bozen eine Reihe von Maßnahmen zu besprechen, die auf der Tagesordnung stehen.

Anschließend erfolgt ein gemeinsames Pressestatement der drei Wirtschaftslandesräte, und zwar

am Montag, dem 27. Februar,

um 11.30 Uhr

im Foyer des Büros des Landeshauptmannes,

Palais Widmann, 2. Stock

Silvius-Magnago-Platz 1, in Bozen.

mgp


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter