News

29. April: Euregio-Tagung über EU-Beihilfenrecht in der Landwirtschaft

Zu einer internationalen Tagung über das EU-Beihilfenrecht in der Landwirtschaft laden Europaregion und Landswirtschaftsressort am 29. April in die EURAC.

Der europäische Verbund territorialer Zusammenarbeit EVTZ "Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino" lädt in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsressort des Landes

am Freitag, 29. April 2016

von 9 bis 12.30 Uhr

in die Conference Hall der EURAC

Bozen, Drususallee 1

zur internationalen Tagung "EU-Beihilfenrecht in der Landwirtschaft" ein. Dabei wird der Hauptredner Gereon Thiele von der EU-Generaldirektion Landwirtschaft auf den Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen zur Erleichterung des Zugangs zu Finanzierungsmitteln in der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise eingehen. Er wird zudem auch die neuen Entwicklungen bei den Dienstleistungen von landwirtschaftlichem Interesse beleuchten.

Das EU-Beihilfenrecht schafft einen Mehrwert für die Landwirtschaft und die bäuerliche Gesellschaft in der Europaregion und darüber hinaus. Dazu braucht es aber Rechtssicherheit und Klarheit über die Anwendung. Vom EU-Beihilfenrecht profitieren landwirtschaftliche Unternehmer, kleine und mittlere Unternehmer, die in der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind sowie landwirtschaftliche Organisationen und Vereinigungen.

Eröffnet wird die Tagung durch die Landesräte für Landwirtschaft der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino. Für das Land Südtirol wird Landesrat Arnold Schuler mit dabei sein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, es wird jedoch aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung unter info@europaregion.info bis zum 26. April 2016 gebeten.

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter