News

Arge-Alp-Preis: innovative Kooperationen im Beschäftigungsbereich gesucht

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer Arge Alp hat einen Preis ausgeschrieben. Gesucht werden innovative Kooperationen im Beschäftigungsbereich. Eine internationale Jury vergibt Preisgelder in Gesamthöhe von 25.000 Euro. Alle wesentlichen Informationen zum Arge-Alp-Preis sind in einem zweisprachigen Kurzfilm zusammengefasst. Dieser kann ab sofort über die Homepage www.argealp.org abgerufen werden.

Mit dem diesjährigen Preis möchte die Arge Alp Beschäftigungskooperationen vorstellen, die einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und der Lebensqualität der Mitgliedsländer leisten. Die Ausschreibung wendet sich an Unternehmen, Vereine aber auch an öffentliche und private Institutionen der Arge-Alp-Regionen. Die mit dem Preis angesprochene Projektpalette ist bewusst breit angelegt und reicht beispielsweise von Maßnahmen zur Sensibilisierung von Kindern für Technik, über die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule bis hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wichtig ist, dass den Projekten eine Kooperation zugrunde liegt. Die Einreichfrist endet mit 31. Jänner 2016.

Alle Informationen wie Einreichkriterien, Einreichformulare und Ansprechpartner sind unter www.argealp.org abrufbar.

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer Arge Alp setzt sich aus den Ländern Vorarlberg, Tirol und Salzburg (Österreich), dem Freistaat Bayern (Deutschland), die autonome Provinz Trient, die autonome Provinz Bozen und die Region Lombardei (Italien) sowie die Kantone Graubünden, Sankt Gallen und Tessin (Schweiz) zusammen.

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter