News

BBT-Umweltgelder zur Verbesserung der SS12 bei Mauls

Den Bau des Brennerbasistunnels begleitet ein Programm von Umwelt-Ausgleichsmaßnahmen. Unter anderem soll die Brennerstaatsstraße SS12 bei Mauls verbessert und angepasst werden. Heute (23. Februar) hat die Landesregierung den diesbezüglichen Vereinbarungsentwurf zwischen Land und BBT SE genehmigt und Bautenlandesrat Tommasini zur Unterzeichnung ermächtigt.

BBT-Umweltgeldern sollen in die Verbesserung der Brennerstaatsstraße bei Mauls fließen - Foto: LPA
Zoomansicht BBT-Umweltgeldern sollen in die Verbesserung der Brennerstaatsstraße bei Mauls fließen - Foto: LPA

Insgesamt 50 Millionen Euro sollen laut Beschluss des Interministeriellen Komitees für Wirtschaftsplanung CIPE aus dem Jahr 2004 im Zusammenhang mit dem Bau des Brennerbasistunnels in Umweltmaßnahmen längs der Brennerachse fließen. Unter anderem soll ein Abschnitt der Brennerstaatsstraße bei Mauls in der Gemeinde Freienfeld verbessert und werden. Es handelt sich dabei um das Teilstück von Kilometer 499,30 und 500,10, das mit einer Investition von 1,8 Millionen Euro für alle Verkehrsteilnehmenden sicherer gestaltet werden soll. Vorgesehen sind unter anderem geschwindigkeitsmindernde Maßnahmen, der Bau von Gehsteigen und gesicherten Straßenübergängen sowie die Verbesserung des Abflusssystems.

Im Einzelnen soll nördlich und südlich von Mauls eine Trenninsel errichtet werden, die als Portal fungiert und die Verkehrsgeschwindigkeit verringert. Zudem sollen Anfang und Ende der Ortschaft beschildert, die bestehende Telefonleitung verlegt, die Trassenführung verbessert und die Gemeindestraße besser angebunden werden. Die Brücke über den Maulserbach soll erneuert und die derzeitige Fußgängerbrücke soll durch eine neue Brücke mit eigenem Gehweg ersetzt werden. An den Bushaltestellen sollen Mittelinseln die Straßenüberquerung für Fußgänger erleichtern. Schließlich ist ein neuer Gehwegs mit Fußgängerüberquerung beim Hotel Staffler vorgesehen.

In dem heute (23. Februar) von der Landesregierung  genehmigten Vereinbarungsentwurf werden Modalitäten und Fristen festgelegt, nach denen die Brenner Basistunnel BBT SE den Beitrag für die Umwelt-Ausgleichsmaßnahme zur Verbesserung des Staatsstraßenabschnitttes bei Mauls zur Verfügung stellt. Die Vereinbarung soll in Kürze von Bautenlandesrat Christian Tommasini sowie den Spitzenvertretern der BBT SE, Konrad Bergmeister und Raffaele Zurlo, unterzeichnet werden. Die Vereinbarung gibt für die Umsetzung der Maßnahmen 1825 Kalendertage ab Unterzeichnung vor. Geplant, geleitet und abgenommen werden die Straßenbauarbeiten an der Brennerstaatsstraße vom Land.

 

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter