News

Weiterhin grenzüberschreitende Buslinie Innichen-S. Stefano di Cadore

Zwischen den Nachbarprovinzen Südtirol und Belluno auf der Strecke Santo Stefano di Cadore und Innichen verkehren weiterhin öffentliche Busse nutzen. Auf Antrag von LR Florian Mussner hat die Landeregierung am 2. Februar beschlossen, die interregionale Buslinie bis Ende März weiterzuführen. „Der grenzüberschreitende Verkehrsdienst dient dem Austausch und dem Umweltschutz“, so der LR.

Bahnhof Innichen: Von hier starten die Autobusse, welche das Hochpustertal mit Cadore verbinden
Zoomansicht Bahnhof Innichen: Von hier starten die Autobusse, welche das Hochpustertal mit Cadore verbinden

„Gerade wegen der besonderen Landschaft und der touristischen Bedeutung der Gebiete sowie aus Umweltgründen ist ein öffentlicher überregionaler Verkehrsdienst zwischen den Nachbarprovinzen Südtirol und Belluno sinnvoll“, sagt Mobilitätslandesrat Mussner.

Für Mussner ist der grenzüberschreitende öffentliche Personenverkehr zwischen Südtirol und dem Belluno ein weiterer Schritt hin zur Entwicklung eines nachhaltigen Mobilitätskonzepts und zur Verbindung der Nachbarprovinzen. „Außerdem leisten wir so einen Beitrag zum Umweltschutz, weil weniger Personen mit ihren Pkws auf den Straßen unterwegs sind“, erklärt der Landesrat.

Die Landesregierung hat auf Mussners Antrag beschlossen, die nötige Vereinbarung zwischen dem Land Südtirol und der Provinz Belluno für die öffentliche interregionale Buslinie Santo Stefano di Cadore-Kreuzbergpass-Innichen zu verlängern. Landesrat Mussner wird in Kürze die entsprechende Vereinbarung unterzeichnen, die vorsieht, den Busdienst bis vorerst bis Ende März weiterzuführen.

Die Kosten werden nach dem Territorialprinzip zwischen den Provinzen aufgeteilt. Auf der gesamten Linie gelten die Fahrscheine des Südtiroler Verkehrsverbundes.

Nachhaltige Mobilität zwischen der Region Venetien und dem Pustertal will die Landesergierung außerdem über eine Bahnverbindung fördern. Wie bereits im Vorjahr  beschlossen, wird Landeshauptmann Arno Kompatscher in Kürze das Einvernehmensprotokoll für die Entwicklung einer Bahnverbindung Venedig- Cortina-Pustertal und die Ausarbeitung einer Machbarkeitsstudie unterzeichnen.

SAN


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter