News

Ab 14. Dezember gelten neue Bus- und Zugfahrpläne

Sonntag, 14. Dezember, ist Stichtag für die Umstellung auf die Winterfahrpläne der Eisenbahn, und zwar in ganz Europa. In Südtirol nutzt man die Umstellung, um nicht nur die Zug-, sondern auch die Busfahrpläne anzupassen. Das Ergebnis: Mit kommender Woche fahren mehr Züge über den Brenner, bei den Bussen hat man versucht, sich noch stärker nach den neuen Erfordernissen zu richten.

"Fahrpläne", weiß Sütirols Mobilitätslandesrat Florian Mussner sind eine Dauerbaustelle". So werden die Fahrplan-Umstellungen auch Jahr für Jahr genutzt, um das Angebot im öffentlichen Nahverkehr zu ananlysieren und den neuen Gegebenheiten anzupassen: "Wir sind bemüht, die Fahrpläne bestmöglich zu vernetzen und so viele Wünsche wie möglich zu berücksichtigen", so Mussner. Sehr zur Freude des Landesrats gibt's mit der Einführung des Winterfahrplans in diesem Jahr schon einmal gute Nachrichten von der Eisenbahn: Wichtigste Neuerung ist der Ausbau der grenzüberschreitenden Bahnverbindungen nach Innsbruck und Lienz.

Ab Sonntag werden demnach in Zusammenarbeit mit ÖBB und Tiroler Verkehrsverbundz wei zusätzliche tägliche Direktverbindungen zwischen Bozen und Innsbruck angeboten, und zwar je eine in beiden Richtungen morgens (ab Bozen um 7.31 Uhr bzw. ab Innsbruck um 6.22 Uhr) und abends (ab Bozen um 20.31 Uhr bzw. ab Innsbruck um 21.03 Uhr). Zudem wird es einen täglichen Stundentakt auf der Strecke Lienz-Franzensfeste geben, mit Ausnahme einer Lücke zu Mittag. "Dieser Ausbau ist ein Meilenstein Gesamttiroler Mobilitätspolitik und schafft die Voraussetzungen, dass unsere Länder noch näher zusammenrücken", so Landesrat Mussner. Symbolisch wird dieses Zusammenrücken auch durch das neue Euregio-Logo auf den Zügen deutlich.

Neben den Neuerungen im Zugverkehr werden auch eine ganze Reihe von Busverbindungen den neuen Erfordernissen angepasst, und zwar landesweit. Eine Übersicht der Neuerungen für Busse und Bahn findet sich im Anhang.

chr


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter