News

Neue FLIRT-Züge in der Europaregion auf Schiene

Alle acht neuen FLIRT-Züge, die das Land Südtirol im Vorjahr angekauft hatte, sind nun im Einsatz. Die beiden letzten Garnituren wurden Anfang März geliefert. Die neuen FLIRT-Züge haben mittlerweile auch die Zulassung für Österreich erhalten, sodass sie für den grenzüberschreitenden Bahnverkehr Richtung Innsbruck und ab Dezember 2014 auch Richtung Lienz gerüstet sind. Zwei neue FLIRT-Züge hat auch die Nachbarprovinz Trient über "Trentino Trasporti" angekauft; sie sind voraussichtlich ab Mai im Einsatz.

Zur Südtiroler FLIRT-Flotte gehören mittlerweile 16 Züge
Zoomansicht Zur Südtiroler FLIRT-Flotte gehören mittlerweile 16 Züge

Die Eisenbahn ist das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs. Die stetig steigenden Fahrgastzahlen sind Beweis dafür, dass das Angebot von der Bevölkerung geschätzt wird. "Die schrittweise Modernisierung des lokalen Bahnverkehrs ist deshalb eine wichtige Investition in eine moderne, nachhaltige Mobilität, von der die gesamte Bevölkerung profitiert", so der Südtiroler Mobilitätslandesrat Florian Mussner.

In den nächsten Wochen werden in Südtirol auf der Achse Innichen - Franzensfeste - Bozen - Meran  die bisherigen kürzeren, vierteiligen FLIRT-Züge auf sechs Waggons verlängert, sodass mit dem kommenden Fahrplanwechsel im Dezember die gesamte FLIRT-Flotte mit insgesamt 16 Zügen zur Verfügung steht. Das bedeutet zum einen mehr Kapazität für Fahrgäste und - speziell in der Tourismussaison - auch mehr Kapazität für Fahrräder. Die elf Dieselzüge der Vinschgerbahn miteingerechnet, besteht die neue Zugflotte des Landes Südtirol jetzt aus insgesamt 27 Zuggarnituren.

Zwei neue FLIRT-Züge hat auch die Nachbarprovinz Trient über "Trentino Trasporti" angekauft, für die unter technischer Assistenz von Technikern der STA und SAD vor wenigen Tagen die Werkabnahme in der Schweiz erfolgt ist. Diese Züge werden Mitte April geliefert und werden voraussichtlich dann im Mai im Trentino in Betrieb genommen. Die Trientner Züge entsprechen aus technischer Sicht der Südtirol Bahn, farblich werden sie dem Design der Busse und Züge der Nachbarprovinz (weiß/rot-violet) angepasst.

EVTZ/ag 


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter