News

Dreisprachigkeit: Region fördert Projekte in Südtirol und im Trentino

Die Förderung von Bildungs- und Kulturprojekten war ein Schwerpunkt der heutigen Sitzung der Regionalregierung unter dem Vorsitz von Präsident Kompatscher.

Dreisprachigkeit: Region fördert Projekte in Südtirol und im Trentino
Zoomansicht Dreisprachigkeit: Region fördert Projekte in Südtirol und im Trentino

Im Rahmen ihrer Zuständigkeit für europäische Integration hat die Regionalregierung heute (17. Mai) beschlossen, eine Reihe von Projekten mit insgesamt 3,6 Millionen Euro zu bezuschussen. Zwei Millionen Euro sind für Projekte im Trentino bestimmt, 1,6 Millionen Euro für Projekte in Südtirol. Der Vizepräsident der Region und Landeshauptmann des Trentino, Ugo Rossi, verwies in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung der Dreisprachigkeit, die im Fokus des Förderungspakets stehe: "Die Dreisprachigkeit fördern wir über viele kleine und einige größere Projekte, die an unseren Schulen durchgeführt werden und auf die Verbesserung der Sprachenkenntnisse und den Fremdspracherwerb abzielen." 

Im Trentino werden mit den zwei Millionen Euro 129 Projekte öffentlicher Verwaltungen mitfinanziert und 170 privater Trägerorganisationen. Zu den geförderten Initiativen zählen Studienaufenthalte für Oberschüler in Österreich, Deutschland, England, Irland und Frankreich, euregionale Schüleraustauschprojekte, Schulpartnerschaften zwischen Trentiner Gemeinden und europäischen Städten sowie Projekte zur Annäherung an die deutsche und englische Sprache an Kindergärten. 

Auch die in Südtirol mitfinanzierten 152 Projekten, von denen die Hälfte von privaten Einrichtungen durchgeführt wird, umfassen Bildungs- und Schulprojekte: Austauschprogramme mit italienischen Schulen, Studienaufenthalte in europäischen Ländern, Auslandspraktika. Hinzu kommen Partnerschaften zwischen Städten und Gemeinden, Aufenthalte für Senioren sowie Sportevents von internationaler Bedeutung, beispielsweise im Langlauf und im Naturbahnrodeln.    

Für kulturelle, sportliche und Freizeit-Initiativen von "besonderem regionalen Interesse" hat die Regionalregierung heute insgesamt 1,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, von denen 900.000 Euro für Einrichtungen und Organisationen des Trentino und 800.000 für Südtiroler Einrichtungen bestimmt sind. Weitere 110.000 Euro wurden schließlich für die Finanzierung von Publikationen und Studien von regionalem Belang bereitgestellt. 

(jw)


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter