News

Prima musiziert: Abschluss von "Prima la musica" mit Preisträgerkonzert

Mit dem Preisträgerkonzert wurde am vergangenen Wochenende der Gesamttiroler Jugendmusikwettbewerb "Prima la musica" abgeschlossen. Bildungs- und Kulturlandesrat Philipp Achammer und Landesmusikschuldirektor Josef Feichter freuten sich über die starken Ergebnisse der Südtiroler Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im wahrsten Sinne des Wortes aufhorchen ließen.

Das Blockflötentrio Kronimag mit Landesrat Philipp Achammer (l.). Foto: Charlie D. Picture Productions
Zoomansicht Das Blockflötentrio Kronimag mit Landesrat Philipp Achammer (l.). Foto: Charlie D. Picture Productions

Beim Preisträgerkonzert des Gesamttiroler Musikwettbewerbs "Prima la musica" am letzten Wochenende im Congress Innsbruck traten von den Juroren ausgewählte Solisten und Ensembles vor das Publikum.

Unter den Südtiroler Wettbewerbsteilnehmern wurden zwei Solisten ausgewählt: Janita-Madleine Schulte (17) studiert in der Pianistenschmiede von Margrit Schild (vormals Klavierlehrerin der Musikschule Meran) und brillierte im Preisträgerkonzert mit "Padoges" aus dem Klavierwerk "Estampes" von Claude Debussy. Raphael Repetto, Violoncello, kommt aus der Unterrichtsklasse von Nathan Chizzali der Musikschule Brixen. Der 12-jährige Raphael interpretierte beherzt aufspielend den ersten Satz aus dem Concertino Nr. 1 von Jean Baptiste Bréval. Elegant am Klavier begleitet wurde er von Andreas Benedikter.

Begeistert von den fulminanten Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker dankte Landesrat Philipp Achammer den Eltern, Lehrpersonen, Kindern und Jugendlichen für das große Engagement. Anerkennend hervorgehoben wurde auch die gute Organisation dieses großen Wettbewerbs, für die vor allem der Tiroler Landesmusikschuldirektor Helmut Schmid und der Direktor der Musikschule Zillertal, Manfred Hellweger, gemeinsam mit ihrem Team verantwortlich zeichneten.

Die Juroren haben je Wertungskategorie einen Sonderpreis verliehen, gestiftet von verschiedenen heimischen Sponsoren und den Ländern Südtirol und Tirol. Auf Südtiroler Seite gingen Sonderpreise an:

Wertungskategorie für Klavier
Margó Bellenzier, Unterrichtsklasse Ulrike Ellemunter, Musikschule Überetsch/Mittleres Etschtal,

Wertungskategorie für Violine
Rebekka Kronbichler, Unterrichtsklasse Erich Feichter, Musikschule Bruneck,

Wertungskategorie Kammermusik für Blockflöte
Trio Kronimag mit Alexander Kronbichler, Rebekka Kronbichler und Magdalena Unterberger, Ensembleklasse Angelika Kuppelwieser, Musikschule Bruneck

Wertungskategorie Kammermusik für Holzbläser
Pentakis mit Lisa Felderer (Flöte), Alexander Kronbichler (Oboe), Lia Obexer (Klarinette), Sophia Messner (Horn) und Michael Sullmann (Fagott), Ensembleklasse Ricarda Janissen, Musikschulen Klausen/Seis, Bruneck und Brixen;

Wertungskategorie Kammermusik für Blechbläser
JAMAH Brass mit Jonas Wilhalm und Hannes Plieger (Trompete) Alessio Dainese (Horn) Alexander Egger (Posaune) und Markus Oberrauch (Tuba), Ensembleklasse Anton Ludwig Wilhalm, Musikschulen Innsbruck, Klausen/Seis, Überetsch/Mittleres Etschtal und Sprachen und Kunstgymnasium Bozen.

Aber nicht nur in Tirol waren die Südtiroler Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich, auch beim eben zu Ende gegangenen Landeswettbewerb in Feldkirch (Vorarlberg) errangen die Südtiroler Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Preise:

Verena Kronbichler (Gesang), Unterrichtsklasse Clara Sattler, Musikschule Bruneck – 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb,

Silvia Moroder (Gesang), Unterrichtsklasse Annelies Oberschmied, Musikschule Bruneck – 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb,

"4 an einem Strand" (Kammermusik für Blockflöte) mit Patrizia Steger, Anna Gatterer, Toni Kraker und Theresa Christina Steger, Ensembleklasse Lissi Elzenbaumer, Musikschule Bruneck – 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb.

me


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter