News

  • Musik grenzenlos: "Uploadsounds" geht in die sechste Runde

    "Uploadsounds": Die sechste Auflage der von grenzüberschreitenden Bühne für Musizierende, die allein oder in Gruppen spielen und jünger als dreißig Jahre sind, steht auch heuer wieder unter der Euregio-Fahne; zugelassen sind alle Musikstile. Landesrat Tommasini hat heute (21. März) gemeinsam mit seinem Trentiner Amtskollegen Franco Panizza, Reinhard Macht vom Tiroler Fachbereich Jugend und Euregio-Generalsekretärin Birgit Oberkofler "Uploadsounds 2013" vorgestellt.

  • Euregio-Jugendfestival abgeschlossen - Online-Tagebuch

    Mit einer Podiumsdiskussion an der UMIT in Hall in Tirol wurde Auflage des Euregio-Jugendfestivals abgeschlossen. Das gemeinsame Büro der Europaregion hat das Euregio-Jugendfestival, das heuer unter dem Motto "Europaregion = Arbeitschance für junge Menschen" stand, in Wort und Bild begleitet.

  • Euregio-Jugendfestival 2012 trägt Früchte: LRin Palfrader begrüßt Gastschüler aus Trient

    Bildungslandesrätin Beate Palfrader hieß kürzlich Michele Girardi aus Trient in ihren Amtsräumen willkommen. Der 18-Jährige nahm als Schüler des naturwissenschaftlichen Gymnasiums Galileo Galilei in Trient an der ersten Auflage des Euregio-Jugendfestivals teil, welches LRin Palfrader in der Villa Blanka in Innsbruck eröffnete.

  • Europaregion heute: 3. Ausgabe online

    Die dritte Ausgabe von "Europaregion heute" befasst sich mit ersten Euregio-Jugendfestival, das vom 3.-6. Mai 2012 in Innsbruck, Bozen und Trient stattgefunden hat.

  • EUREGIO-Jugendfestival 2012: „Grenzen verbinden“

    Auf Beschluss des Vorstand des EVTZ und organisiert vom Gemeinsamen Büro der „Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino“ fand vom 3. bis 6. Mai 2012 das EUREGIO-Jugendfestival 2012 (Festival della giuventù 2012) mit dem Titel „Grenzen verbinden“ („I confini che ci uniscono“) statt.

  • Euregio-Jugendfestival vom 3. bis 6. Mai

    Ein Jugendfestival zum Thema "Grenzen verbinden" veranstaltet die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino vom 3. bis zum 6. Mai in Zusammenarbeit mit den Schülervertretungen der drei Länder. Über hundert Oberschüler werden sich drei Tage lang mit dem Thema Grenzen und grenzüberschreitende Zusammenarbeit beschäftigen und dabei auch mit den Landeshauptleuten Günther Platter, Luis Durnwalder und Lorenzo Dellai zusammen treffen.

  • Gesamttiroler Jugendlesewettbewerb "Read & Win!" neu aufgelegt

    Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren aus Nord-, Osttirol und Südtirol sind auch in diesem Sommer wieder zum Lesen eingeladen. Das Amt für Bibliotheken und Lesen der Landesabteilung Deutsche Kultur in Bozen und die Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck haben den Gesamttiroler Jugendlesewettbewerb "Read & Win!" neu aufgelegt.

  • Dreier-Landtag – das Zukunftsmanifest der Jugend

    Jugendliche aus Tirol, Südtirol und dem Trentino haben gemeinsame ihre Zukunftsvorstellungen von der Europaregion erarbeitet und dem Dreierlandtag in Meran vorgestellt. Südtirols Landtagspräsidentin Julia Unterberger bedankte sich bei den Jugendlichen für ihre Anregungen, die die Politik sicher auch aufgreifen werde. Mancher unter ihnen werde vielleicht selbst die politische Karriere anstreben.

  • Jugendliche bauen an Euregio

    Jugendliche aus Südtirol, Tirol und Trient haben am Wochenende in Brixen Werte und Visionen für die Europaregion Tirol von Morgen ausgearbeitet. Den Rahmen dazu bot die Euregio-Zukunftswerkstatt 2010, die von den Ämtern für Jugendarbeit des Landes Südtirol mit den Partnerämtern aus Innsbruck und Trient veranstaltet worden war. Die Ergebnisse sollen in Form eines Zukunftsmanifests 2011 dem Dreierlandtag überreicht werden.

  • Jugendliche aus Israel, Tirol und Südtirol überwinden Grenzen

    "Im Mittelpunkt allen politischen Denkens steht der Mensch", wandte sich Südtirols Landeshauptmann Luis Durnwalder auf Schloss Tirol an 27 Jugendliche aus Jerusalem, dem österreichischen Bundesland Tirol und aus Südtirol, mit denen er sich zum Abschluss eines einwöchigen Jugendcamps getroffen hat.

« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 Nächste Seite »

Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter