News

Euregio-Jugendfestival gestern in Riva del Garda gestartet

Die nunmehr bereits 4. Auflage des Euregio-Jugendfestivals hat gestern (25. März) in Riva del Garda im Trentino seinen Anfang genommen. 90 Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus Tirol, Südtirol und dem Trentino sind mit Zug und Bus aus Tirol und Südtirol angereist und haben sich mit den Teilnehmern aus dem Trentino getroffen.

v.l. Matthias Fink (EVTZ), Valentina Piffer (EVTZ), Landesrätin Sara Ferrari, Massimo Malossini vom EINAP in Riva mit StudentInnen bei der Eröffnungsfeier (Foto: EVTZ/Aichner)
Zoomansicht v.l. Matthias Fink (EVTZ), Valentina Piffer (EVTZ), Landesrätin Sara Ferrari, Massimo Malossini vom EINAP in Riva mit StudentInnen bei der Eröffnungsfeier (Foto: EVTZ/Aichner)
Das Euregio-Jugendfestival verbindet und führt zu neuen Freundschaften (Foto: EVTZ/Aichner)
Zoomansicht Das Euregio-Jugendfestival verbindet und führt zu neuen Freundschaften (Foto: EVTZ/Aichner)

In Riva del Garda wurden die Jugendlichen von der Trentiner Landesrätin für Jugend, Sara Ferrari, der Assessorin für Schule und Umwelt der Stadt Riva, Renza Bolletin, vom Euregio-Generalsekretär Matthias Fink und seiner Trentiner Kollegin Valentina Piffer in Empfang genommen.

Heute steht im Jugendzentrum „Prabi" in Arco das Arbeiten in Kleingruppen auf dem Programm. Begleitet von Experten, werden sich die Jugendlichen in vier spannende Zukunftsthemen vertiefen: „Arbeiten und Studieren in der Europaregion", „Kunst und Kreativität", „Mobilität ohne Grenzen" und „Natur und Umwelt".

Das Jugendfestival zieht morgen weiter nach Meran und wird übermorgen in Stams in Tirol im Beisein des Euregio-Präsidenten und Landeshauptmannes von Tirol, Günther Platter seinen Abschluss finden.

>>ONLINE TAGEBUCH 

AG


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter