News

Euregio-Jugendfestival 2014 macht in Bruneck Station - Online Tagebuch

In Bruneck hat heute (11. April) das Euregio-Jugendfestival 2014 Halt gemacht. 100 Jugendliche aus Tirol, Südtirol und dem Trentino haben sich in der Rienzstadt intensiv mit dem Thema "Ehrenamt" auseinandergesetzt. Das Festival, an dem Schüler und Schülerinnen zwischen 16 und 19 Jahren teilnehmen, wird heuer schon zum dritten Mal vom Gemeinsamen Büro der Europaregion organisiert und steht im Zeichen der Potenziale in Studium, Beruf und Gesellschaft.

Das Ehrenamt war das Thema beim Brunecker Stopp des Euregio-Jugendfestivals, wo die hundert Jugendlichen auch mit Vera Nicolussi-Leck zusammengetroffen sind (Foto: EVTZ/Aichner)
Zoomansicht Das Ehrenamt war das Thema beim Brunecker Stopp des Euregio-Jugendfestivals, wo die hundert Jugendlichen auch mit Vera Nicolussi-Leck zusammengetroffen sind (Foto: EVTZ/Aichner)
Jugendliche präsentieren ihre Workshop-Ergebnisse (Foto: EVTZ/Aichner)
Zoomansicht Jugendliche präsentieren ihre Workshop-Ergebnisse (Foto: EVTZ/Aichner)

>> ONLINE-TAGEBUCH

Den Auftakt des kürzlich von der EU ausgezeichneten Euregio-Jugendfestivals bildete bereits am Mittwochabend der Besuch beim Technologieunternehmen Durst Phototechnik in Lienz. Dort führte der grenzüberschreitend tätige Unternehmer Richard Piock durch die Produktionsanlagen und wies auf die rasante technologische Entwicklung der letzten Jahre hin. Vor allem aber ermutigte er die Jugendlichen, sich auch ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium zuzutrauen. Der ehemalige Snowboard-Profi Sigi Grabner erzählte, wie er Profisport und Unternehmensgründung unter einen Hut bringen konnte.

Am ersten Seminartag haben sich die hundert Jugendlichen gestern im Gymnasium Lienz gemeinsam mit einem Schulpsychologen-Team aus Tirol und Südtirol auf die Suche und Entdeckung der eigenen Potenziale für Ausbildung und Beruf gemacht. Im Heizhaus am Lienzer Bahnhof konnten sie sich dann über die Geschichte der Pustertalbahn und über das Tiroler Photoarchiv informieren, das grenzüberschreitend Archivbestände digitalisiert. Den gestrigen Abend haben die Euregio-Jugendlichen bereits in Bruneck verlebt, wo die Südtiroler Jugend-Bigband der Jazz-Akademie Meran im Jugendzentrum UFO für sie aufgespielt hat.

Um das Ehrenamt ging es heute Vormittag in Bruneck, wo die Jugendlichen mit dem Südtiroler Jugendring, insbesondere mit der Vorsitzenden Martina De Zordo und dem Mitarbeiter Kevin Hofer das Thema vertieft haben. Nach einem Zusammentreffen mit der ehemaligen Jugendanwältin und nun Ressortdirektorin Vera Nicolussi-Leck verschafften sich die Teilnehmenden einen Überblick über die Vielfalt des Ehrenamts. In Kleingruppen gründeten sie dann selbst fiktive Vereine, wählten Namen und Logo, definierten Aufgaben, entwickelten konkrete Projekte und erarbeiteten ein Konzept zur Mitgliederwerbung. Wie bei einem richtigen Verein wurde jeweils ein Vorsitzender gewählt.

Am Nachmittag standen Sport und Spiele in der WFO Bruneck auf dem Programm. Der Jugenddienst Bruneck hatte sieben Sportstationen aufgebaut, an denen die Jugendlichen von Fußball über Tischtennis bis hin zu Tanz und Schach ihre sportlichen Potenziale entdecken konnten. Am Abend geht es dann weiter nach Trient, wo das Jugendfestival morgen seinen Abschluss findet.

Das Euregio-Jugendfestival ist eine gemeinsame Veranstaltung der Europaregion Tirol mit den Schulverwaltungen der drei Länder. Hundert Schüler und Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus Tirol, Südtirol und dem Trentino haben Jahr für Jahr die Gelegenheit, ein Schwerpunktthema über fachliche Inputs, Workshops in Kleingruppen und in der Diskussion mit Experten zu vertiefen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm fehlt dabei eben so wenig wie die Begegnung mit neuen Freunden aus der Europaregion. Die Ausgabe 2014 befasst sich mit der Entdeckung der eigenen Potenziale für ein Studium, die Berufswahl und ein Engagement im Ehrenamt - ein Thema, das von den Teilnehmern der ersten beiden Ausgaben selbst vorgeschlagen worden war.


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter