News

Euregio-Jugendfestival 2012 trägt Früchte: LRin Palfrader begrüßt Gastschüler aus Trient

Bildungslandesrätin Beate Palfrader hieß kürzlich Michele Girardi aus Trient in ihren Amtsräumen willkommen. Der 18-Jährige nahm als Schüler des naturwissenschaftlichen Gymnasiums Galileo Galilei in Trient an der ersten Auflage des Euregio-Jugendfestivals teil, welches LRin Palfrader in der Villa Blanka in Innsbruck eröffnete.

Matthias Fink vom Gemeinsames Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino half Michele Girardi bei seinen ersten Schritten in Tirol und begleitet ihn zu seinem Besuch bei Bildungslandesrätin Beate Palfrader
Zoomansicht Matthias Fink vom Gemeinsames Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino half Michele Girardi bei seinen ersten Schritten in Tirol und begleitet ihn zu seinem Besuch bei Bildungslandesrätin Beate Palfrader

„Die Idee zum Schulbesuch in Innsbruck ist ein besonders erfreuliches Ergebnis des Euregio-Jugendfestivals“, so die Landesrätin. Im laufenden Schuljahr besucht Girardi die siebte Klasse des Bundesrealgymnasiums Adolf-Pichler-Platz in Innsbruck. Als „Stadt voller Möglichkeiten“ bezeichnet Michele Girardi Innsbruck. Anschluss hat er bereits über seine MitschülerInnen und die MitbewohnerInnen im Studentenheim gefunden.

In der Schule unterstützt der Gastschüler seine KollegInnen beim Italienisch-, sie ihn beim Deutschlernen: „Deutsch ist eine Herausforderung. Der Tiroler Dialekt ist schön, aber komplizierter als Deutsch.“ Im kommenden Schuljahr will der Jugendliche in Innsbruck maturieren und danach vielleicht sogar hier studieren. „Ich freue mich sehr, dass sich Michele Girardi für den Schulbesuch in Tirol entschieden hat und bin überzeugt, dass er nicht nur seine Deutschkenntnisse verbessern, sondern auch interessante Einblicke in die Tiroler Kultur gewinnen wird“, sagt LRin Palfrader. Als begeisterter Snowboarder freut sich der Schüler bereits auf ein paar schöne Wintertage mit seinen neuen FreundInnen auf der Seegrube.

Grenzen überwinden

Das Euregio-Jugendfestival fand vom 3. bis zum 6. Mai 2012 unter dem Motto „Grenzen verbinden“ in Innsbruck, Bozen und Trient statt. Vier Tage lang tauschten sich rund 120 OberstufenschülerInnen aus der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino mit ExpertInnen und PoltikerInnen über aktuelle jugend- und gesellschaftspolitische Themen sowie über Möglichkeiten grenzüberschreitender Zusammenarbeit aus. „Die Jugendlichen erarbeiteten dabei interessante und kreative Ideen rund um eine verstärkte Zusammenarbeit innerhalb der Europaregion“, erzählt die Landesrätin rückblickend. Die zweite Auflage des Euregio-Jugendfestivals mit 100 Jugendlichen aus der Europaregion findet vom 20. bis 23. März 2013 in Rovereto, Brixen und Hall in Tirol statt. Thema ist die „Zukunft der Arbeit“.

Im Bild (v.l.n.r.): Matthias Fink vom Gemeinsames Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino half Michele Girardi bei seinen ersten Schritten in Tirol und begleitet ihn zu seinem Besuch bei Bildungslandesrätin Beate Palfrader. (Land Tirol/Pidner)

Links:


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter