News

  • "Alpeuregio Summer School": Einblick in die zentrale Schaltstelle Europas

    Die Strategie Europa 2020 oder die Agrarpolitik in der EU, Forschung und Technik oder die Makroregionen: Einblick in die Europapolitik und die Europäischen Institutionen erhalten je zehn Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus den Euregio-Ländern Tirol, Südtirol und Trentino zwischen dem 17. und 27. Juni in Brüssel. Noch sind Anmeldungen für die "Alpeuregio Summer School" möglich.

  • Auch 2013 "Alpeuregio Summer School" für Jungakademiker in Brüssel

    Jungakademiker haben auch im Sommer 2013 die Möglichkeit, sich in Brüssel in Sachen EU-Politik und EU-Institutionen fortzubilden. Nach dem Erfolg der Vorjahre veranstalten die Länder Tirol, Südtirol und das Trentino auch 2013 die "Alpeuregio Summer School", und zwar vom 17. bis zum 27. Juni.

  • Europäischer Ausschuss der Regionen kommt 2013 nach Bozen

    Europäische Spitzenpolitiker werden sich voraussichtlich im Juli 2013 in Bozen ein Stelldichein geben. Das mehrstufige Regieren in der regionalen Praxis und besonders die Europäischen Verbünde territorialer Zusammenarbeit werden Thema des Treffens sein. Die Veranstaltung ausrichten zu können, wertet EVTZ-Präsident und Landeshauptmann Luis Durnwalder, als Anerkennung der Aufbauarbeit und als Auftrag, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter zu entwickeln.

  • Europaregion heute: 5. Ausgabe online

    Die fünfte Ausgabe von "Europaregion heute" befasst sich mit dem Tiroltag "Die Zukunft des Sports im alpinen Raum" (18.-19. August 2012) anlässlich der Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach.

  • Einladung: Tiroltag beim Forum Alpbach wird zum Tag der Euregio (18./19.08.2012)

    Von vielen Neuerungen ist der traditionelle Tiroltag beim heurigen Europäischen Forum Alpbach geprägt. Der Tiroltag wird auf die Europaregion ausgeweitet und bindet die wissenschaftlichen Einrichtungen der drei Länder aktiv ein. Erstmals vergeben wird auch der Euregio-JunforscherInnen-Preis. Alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen.

  • Tiroltag 2012: Die Zukunft des Sports im alpinen Raum (18./19.08.2012)

    Erstmals wird der Tiroltag im Rahmen des Europäischen Forum Albpach von der gesamten Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino ausgerichtet. Der Sonntag beginnt, nach einer Bergtour mit Peter Habeler auf den Gratlspitz, mit einem Gottesdienst, gefolgt vom traditionellen Tiroler Empfang. Im wissenschaftlichen Teil soll die Zukunft des Sports im alpinen Raum in rechtlicher, gesundheitlicher, wirtschaftlicher und naturräumlicher Hinsicht präsentiert und die politischen Implikationen diskutiert werden.

  • Europäisches Forum Alpbach: Neuer Tiroltag im Zeichen der Euregio

    Vom 16. August bis 1. September 2012 wird im Tiroler Alpbachtal das Europäische Forum Alpbach über die Bühne gehen. Der traditionelle Tiroltag zum Auftakt wird sich 2012 erstmals mit einem neuen Gesicht präsentieren. Zudem wird zum ersten Mal der "Euregio-Jungforscherpreis" verliehen. Beides stellte Franz Fischler, neu gewählter Präsident des Forum Alpbach dieser Tage den Landeshauptleuten Günther Platter, Luis Durnwalder und Lorenzo Dellai vor.

  • Zum zweiten Mal "Alpeuregio Summer School" für Jungakademiker in Brüssel

    Jungakademiker haben im Sommer 2012 zum zweiten Mal die Möglichkeit, sich in Brüssel in Sachen EU-Politik und EU-Institutionen fortzubilden. Nach dem Erfolg des Vorjahres veranstalten die Länder Tirol, Südtirol und das Trentino auch 2012 die "Alpeuregio Summer School", und zwar vom 2. bis zum 12. Juli. Um einen der 30 Fortbildungsplätze - zehn pro Land - können sich Hochschulabsolventen bis zum 30. April bewerben.

  • Zum zweiten Mal "Alpeuregio Summer School" für Jungakademiker in Brüsse

    Jungakademiker haben im Sommer 2012 zum zweiten Mal die Möglichkeit, sich in Brüssel in Sachen EU-Politik und EU-Institutionen fortzubilden. Nach dem Erfolg des Vorjahres veranstalten die Länder Tirol, Südtirol und das Trentino auch 2012 die "Alpeuregio Summer School", und zwar vom 2. bis zum 12. Juli. Um einen der 30 Fortbildungsplätze - zehn pro Land - können sich Hochschulabsolventen bis zum 30. April bewerben.

  • EVTZ-Präsident Durnwalder trifft Barroso: Beschäftigung und Schutz der Berggebiete

    Ein Plan zur Ankurbelung von Wachstum und Beschäftigung sowie der Schutz der Berggebiete: Um diese Themen ging es am 16. Februar 2012 bei einem Treffen von EVTZ-Präsident Landeshauptmann Luis Durnwalder mit EU-Kommissionspräsident Josè Manuel Barroso in Brüssel. Zum Treffen kam es am Rande der Plenarsitzung des EU-Ausschusses der Regionen (AdR).


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter