News

  • EU-Regionalförderungen steigern die Lebensqualität in Tirol

    Die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums steht im Fokus von Förderungen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die ländliche Entwicklung im Bundesland Tirol, kurz ELER. Ziel dieser EU-Regionalförderungen ist die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, die Schaffung von Arbeitsplätzen und damit die Steigerung der Lebensqualität.

  • Arge-Alp-Preis 2016: Einreichtermin ist der 31. Jänner

    Noch bis Ende Jänner 2016 besteht die Möglichkeit, sich um den Arge-Alp-Preis 2016 zu bewerben. Gesucht werden innovative Projekte im Beschäftigungsbereich. Ziel der Ausschreibung ist es, den Alpenraum als innovative Region mit Tradition ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Kooperationen zu fördern. Vergeben wird ein Preisgeldf von 25.000 Euro.

  • Interreg Italien-Österreich: Kooperationsprogramm startklar

    Die Europäische Kommission hat das neue grenzüberschreitende Kooperationsprogramm „Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020“ mit einer finanziellen Ausstattung von über 98 Millionen Euro genehmigt. Südtirol ist Teil des Programmgebietes. Daher hat die Südtiroler Landesregierung heute (12. Jänner) die Weichen für die Umsetzung des Programmes gestellt.

  • LH Kompatscher zum Jahreswechsel: Vision 2050 lautet „Südtirol, Europa“

    „Südtirol, Europa“ lautet die Vision von Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher für Südtirol 2050 beim Dialog zum Jahreswechsel mit Journalist Christoph Prantner am 30. Dezember in Bozen. Südtirol soll demnach als Land mit starker Identität und Ressourcen in Mehrsprachigkeit und Alpinwesen ein Maximum an Autonomie erreichen und zugleich Brücke der Kultur, Natur und Wirtschaft zwischen Nord und Süd sein, so der LH.

  • Interreg V-A Italien-Österreich: Kooperationsprogramm genehmigt

    Gestern (30. November) hat die Europäische Kommission das Programm zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Italien und Österreich genehmigt. Mit den bereitgestellten finanziellen Mitteln von über 98 Millionen Euro, 82 davon aus dem EFRE-Fonds, werden bis 2020 grenzüberschreitende Projekte gefördert, die zu Integration und Entwicklung im Programmgebiet beitragen sollen.

  • Arge-Alp-Preis 2016 für "Innovative Projekte im Beschäftigungsbereich"

    Der Arge-Alp-Preis 2016 will den Alpenraum als innovative Region mit Tradition ins öffentliche Bewusstsein rücken und dadurch verstärkt dazu anregen, Kooperationen im Alpenraum einzugehen. Gesucht werden innovative Projekte im Beschäftigungsbereich. Insgesamt 25.000 Euro Preisgeld werden von einer internationalen Jury verteilt. Einreichschluss ist der 31. Jänner 2016.

  • Europa fängt in der Gemeinde an: EU-Info-Aktion in Naturns

    "Europa fängt in der Gemeinde an!" ist das Motto einer europäischen Informationsoffensive, die am Dienstag dieser Woche in Naturns angekommen ist. Im dortigen Gemeindehaus hat das Europe-Direct-Team der Landesabteilung Europa Interessierte über allgemeine Themen der Union, EU-Finanzierungen sowie Stellenausschreibungen und Praktikumsmöglichkeiten in EU-Institutionen informiert.

  • ESF: Südtirol bestellt neue Verwaltungs- und Bescheinigungsbehörde

    Die Südtiroler Landesregierung hat heute (3. November) eine Voraussetzung für Südtirols Teilnahme an der neuen Programmperiode des Europäischen Sozialfonds geschaffen. Sie hat auf Vorschlag von Landeshauptmann Arno Kompatscher Verwaltungs-, Bescheinigungs- und Prüfbehörde ernannt.

  • Tagung zum Auftragswesen: hochkarätige Referenten, zahlreiche Teilnehmer

    Hochkarätige Fachleute des öffentlichen Auftragswesens haben sich heute (16. Oktober) im Palais Widmann in Bozen ein Stelldichein gegeben. Den Anlass bot eine Tagung des Generalsekretariats des Landes Südtirol über die Umsetzung der EU-Richtlinien zum öffentlichen Auftragswesen in Italien und in Südtirol. Landeshauptmann Arno Kompatscher eröffnete die Tagung, an der rund 150 Interessierte teilnahmen.

  • EUSALP-Diskussionsrunde: Südtirol als Modellregion für Energieeffizienz

    Die Möglichkeit, viele Fragen zur EUSALP zu vertiefen, gab heute vormittag (14. Oktober) in Brüssel das Euregio-Event zur Makroregion Alpen, das im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Open Days 2015 - Europäische Woche der Regionen und Städte" über die Bühne ging. Für Südtirol nahm Landesrat Richard Theiner an der Debatte teil.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter