News

  • Südtiroler EFRE-Begleitausschuss beurteilt Fortschritte der Maßnahmen

    Gestern hat im Landhaus 1 der EFRE-Begleitausschuss getagt. Er hat unter anderem den Durchführungsbericht abgesegnet und Bewertungskriterien überarbeitet.

  • "Europa in der Welt" – Europatag am Schulzentrum Meran

    Die Bedeutung Europas und des Dialogs zwischen den Kulturen standen heute im Mittelpunkt des dritten Europatags am Einstein-Gymnasium in Meran.

  • European Online Job Day: 500 offene Stellen

    55 Unternehmen und 476 offene Stellen: Das sind die Eckdaten des ersten European Online Job Day mit Südtiroler Beteiligung.

  • Landeshauptmann Kompatscher zu den Anschlägen in Brüssel

    Die heutige Sitzung der Landesregierung war überschattet von den Anschlägen in Brüssel. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Regierungssitzung im Namen der gesamten Landesregierung die Attentate verurteilt und zum Zusammenrücken aufgerufen.

  • LH Platter verurteilt Terror in Brüssel scharf

    Schockiert zeigt sich LH Günther Platter von den jüngsten Terroranschlägen in Brüssel. „Wir trauern mit Belgien und allen Menschen, die ihre Angehörigen und Freunde heute verloren haben. Das Land Tirol spricht der Bevölkerung in Brüssel sein vollstes Mitgefühl aus“, sagt LH Platter. „Abscheuliche Anschläge wie diese stellen unsere offene Gesellschaft vor eine große Herausforderung. Wir werden gemeinsam alles daran setzen, dass unsere Freiheit und unsere gewohnte Lebensweise von Terroristen massiv eingeschränkt wird.“ Europa müsse zusammenstehen, um den Terroristen zu zeigen, dass Freiheit und Demokratie stärker seien als Gewalt.

  • Arge-Alp-Preis: Südtiroler Finalisten ermittelt

    Südtirol hat seine Finalisten für den Arge-Alp-Preis 2016 ermittelt. Unter sieben eingereichten Projekten wählte die Südtiroler Fachjury Ende vergangener Woche jene zwei innovativen Kooperationsprojekte des Themenfelds Beschäftigung aus, die nun in die Finalrunde einziehen. Es handelt sich um die Projekt mit den Arbeitstiteln "VergissMeinNicht" und "Rural Areas for Refugees".

  • Grenzüberschreitende Kooperation: Erster Aufruf für Interreg V-A gestartet

    Ziel des Programms Interreg V-A Italien-Österreich ist es, die grenzübergreifende Zusammenarbeit in den italienisch-österreichischen Grenzregionen zu fördern. Heute hat die Südtiroler Landesregierung den ersten Aufruf zur Einreichung von Kooperationsprojekten genehmigt. Es stehen dafür 30 Millionen Euro Zuschüsse zur Verfügung.

  • Generalversammlung der Europa-Gemeinderäte in Wien: Südtirol mit dabei

    Seit 2010 läuft in Österreich die Initiative "Europa fängt in der Gemeinde an", die mithilfe der so genannten Europa-Gemeinderäte die Politik und Maßnahmen der EU auf Gemeindeebene bringen will. Auch in Südtirol gibt es seit 2012 Europa-Gemeinderäte. Am Dienstag (1. März) fand die Generalversammlung der Europa-Gemeinderäte in Wien statt. Erstmals nahm auch eine Südtiroler Delegation daran teil.

  • Zweiter Aufruf für Alpenraumprogramm: Interessensbekundungen bis 8. April

    Über das Interreg-Programm Alpenraum werden alpenweite Projekte gefördert. Mit der Veröffentlichung der Teilnahmebedingungen wurde nun der zweite Aufruf gestartet, in dessen Rahmen 32 Millionen Euro vergeben werden. Interessensbekundungen sind bis zum 8. April möglich.

  • Sanierung der 484 ESF-Projekte aus der Periode 2007-2013 erfolgt

    Um eine Erfahrung reicher sind alle Weiterbildungsanbieter, wenn sie in der aktuellen ESF-Periode 2014-2020 Projekte einreichen oder abrechnen. Mittlerweile konnten die allermeisten der in Brüssel beanstandeten Südtiroler Projekte aus der letzten Periode (2007-2013) einem guten Ende zugeführt werden. Die Landesabteilung Europa der Autonomen Provinz Bozen hat gestern die Vertreter der betroffenen Organisationen informiert.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter