News

Bürgermeister-Delegation aus dem Landkreis Tuttlingen auf Südtirolbesuch

Der Baden-Württembergische Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf, hat sich zusammen mit einer Bürgermeister-Delegation aus dem Landkreis Tuttlingen mit Südtirols LH Kompatscher für den Ausbau der Zusammenarbeit ausgesprochen und auch das Gemeinsame Büro der Europaregion in Bozen besucht.

Der Baden-Württembergische Minister Guido Wolf und LH Arno Kompatscher haben über den weiteren Ausbau der guten Zusammenarbeit der beiden Länder gesprochen. Foto: LPA/mgp
Zoomansicht Der Baden-Württembergische Minister Guido Wolf und LH Arno Kompatscher haben über den weiteren Ausbau der guten Zusammenarbeit der beiden Länder gesprochen. Foto: LPA/mgp

Der überzeugte Europäer und ehemalige Verwaltungsrichter, Guido Wolf, hat in seiner Funktion als Baden-Württembergischer Minister der Justiz und für Europa Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus 1 in Bozen einen Besuch abgestattet. Minister Wolf verantwortet in der Baden-Württembergischen Regierung um Ministerpräsident Winfried  Kretschmann seit Mai 2016 die Themen Justiz und Europa sowie den Tourismus.

Minister Wolf hat sich bei Landeshauptmann über die innenpolitische Lage in Italien informiert und den Landeshauptmann zum stetigen Ausbau der Südtirol-Autonomie beglückwünscht. Weitere Themen der Gespräche betrafen die erfolgreiche Tourismusdestination Südtirol ebenso wie die jeweiligen Lösungsansätze, um der Migration angemessen zu begegnen. Auch über aktuelle Themen im Europäischen Ausschuss der Regionen (AdR), dessen Mitglieder sowohl Wolf als auch Kompatscher sind, sowie über die Bedeutung der Eusalp tauschten sich die beiden Regierungsmitglieder von Baden-Württemberg und Südtirol aus.

Landeshauptmann Kompatscher dankte dem Minister für die gute Zusammenarbeit, die es zwischen Baden-Württemberg und Südtirol im Bereich landwirtschaftlicher Forschung & Entwicklung gibt. „Ihr Land ist darüber hinaus ein Beispiel in puncto Entwicklung zukunftsorientierter Technologien und ich hoffe, dass sich mit der Eröffnung unseres Technologieparks neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit geben“, sagte er zu Wolf.

Der Jurist Guido Wolf war viele Jahre in der öffentlichen Verwaltung tätig, zudem zwei Jahre lang als Verwaltungsrichter in Sigmaringen. Dann wechselte er zunächst in die Kommunalpolitik und war einige Zeit Bürgermeister. 2006 wird er als Abgeordneter in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt, wo er 2011 zum Landtagspräsidenten gewählt wurde. Minister Wolf ist ein begeisterter Skifahrer, was ihn mitunter auch privat nach Südtirol führt.

mgp


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter