News

"Europa in der Welt" – Europatag am Schulzentrum Meran

Die Bedeutung Europas und des Dialogs zwischen den Kulturen standen heute im Mittelpunkt des dritten Europatags am Einstein-Gymnasium in Meran.

Italienische und deutsche Schülerinnen und Schüler begingen heute gemeinsam den Europatag im Schulzentrum „K. Wolf“. Foto: LPA/F. Grigoletto
Zoomansicht Italienische und deutsche Schülerinnen und Schüler begingen heute gemeinsam den Europatag im Schulzentrum „K. Wolf“. Foto: LPA/F. Grigoletto

"Europa in der Welt, L’Europa nel mondo, Europe in the World" – so lautete das Motto des Europatags, der heute (6. Mai) im Auditorium des italienischen Realgymnasiums "A. Einstein" in Meran stattfand. Es handelt sich um die mittlerweile dritte Ausgabe dieser Veranstaltung, an der sich zahlreiche Schüler beider Sprachgruppen beteiligten.

Anwesend waren auch der deutsche Bildungslandesrat Philipp Achammer, die beiden Schulamtsleiter Peter Höllrigl und Nicoletta Minnei sowie der Meraner Bürgermeister Paul Rösch. Professor Christian Zelger hielt einen Vortrag zum Thema "Europa in der Welt – Die Welt in Europa" und Handelskammerpräsident Michl Ebner sprach über "Europa und seine Verantwortung für die Welt", während der Landtagsabgeordnete Riccardo Dello Sbarba auf die kulturelle und soziale Vorbildfunktion Europas für die Welt einging.

Durch die Initiative sollte auch auf die enge Zusammenarbeit zwischen den Schulen der verschiedenen Sprachgruppen im Schulzentrum in der Meraner Karl-Wolf-Straße aufmerksam gemacht werden, das in dieser Form für ganz Südtirol einzigartig ist und gerade dank der sprachlichen Vielfalt und des engen Kontaktes viele Chancen bietet.

Das Zusammenleben und die gegenseitige Achtung zwischen den verschiedenen Kulturen standen dementsprechend auch im Mittelpunkt der Reden, die die verschiedenen Ehrengäste und Referenten im Laufe des Vormittags tätigten.

Landesrat Achammer wies auf die wichtige Rolle Europas hin, um Grenzen und Trennlinien zwischen Menschen und Ländern zu überwinden. Auch die italienische Schulamtsleiterin Minnei und ihr deutscher Amtskollege Höllrigl betonten das positive Klima der Zusammenarbeit und des Dialogs, die bei der heutigen Feier im Meraner Schulzentrum zu spüren waren.

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung und unterhaltsame Theatereinlagen sorgten die Schüler des Schulzentrums.

Der zweite Teil des Vormittages stand dann ganz im Zeichen verschiedener Angebote, an denen die Schüler teilnehmen konnten: etwa "You, Europe and the World", "Ma tu chi sei? Aber du, wer bist du?" oder Sprachworkshops in Eperanto, Ararabisch, Urdu, Tibetisch oder Chinesisch.

Am Ende des Vormittags wurden dann Zeichnungen, Plakate und Slogans vorgestellt, die die Schüler in den Workshops gemeinsam erarbeitet haben.

 

me


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter