News

European Online Job Day: 500 offene Stellen

55 Unternehmen und 476 offene Stellen: Das sind die Eckdaten des ersten European Online Job Day mit Südtiroler Beteiligung.

Die Arbeitsvermittler beim European Online Job Day in Nürnberg (2. v. l. Alessandra Sartori vom Arbeitsvermittlungszentrum Bozen und 4. v. l. Giorgio Costabiei vom Arbeitsvermittlungszentrum Bruneck) - Foto: LPA
Zoomansicht Die Arbeitsvermittler beim European Online Job Day in Nürnberg (2. v. l. Alessandra Sartori vom Arbeitsvermittlungszentrum Bozen und 4. v. l. Giorgio Costabiei vom Arbeitsvermittlungszentrum Bruneck) - Foto: LPA

Insgesamt 55 Unternehmen aus dem Hotel- und Gastgewerbe beteiligten sich am kürzlich stattgefundenen European Online Job Day in Nürnberg. Dabei wurden mit Unterstützung des Internets Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammengebracht, um auf einem neuen und innovativen Weg miteinander Kontakt aufzunehmen. Organisiert wurde der Online Job Day von den Arbeitsverwaltungen in Bayern, Tirol und Südtirol.

14 EURES-Berater der Arbeitsverwaltungen von Bayern, Österreich, Salzburg, Vorarlberg und Südtirol standen in Nürnberg bereit, um Betriebe und Arbeitssuchende zusammenzuführen und um registrierte Arbeitssuchende  über die angebotenen Beschäftigungsmöglichkeiten zu informieren. Fast 3500 Besucher, hauptsächlich aus Deutschland, Italien und Spanien, besuchten die Internetseite zur Kontaktherstellung oder für Informationen. Die EURES-Berater hatten in den beiden Tagen über Chat, Telefon oder E-Mail 243 Kontakte, darunter 84 Live-Chats, zu Arbeitnehmern und Firmen.

55 Unternehmen hatten sich im Vorhinein auf der Plattform registriert und boten insgesamt 476 offene Stellen an. Auch Südtiroler Gastbetriebe waren mit 40 Stellenangeboten mit dabei. Genau 334 Bewerber aus 26 Staaten, hauptsächlich aus Spanien, Italien und Slowenien, interessierten sich im Vorfeld dafür.

Der Direktor der Abteilung Arbeit, Helmuth Sinn, war ebenfalls in Nürnberg, wo er zusammen mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Markus Schmitz, den Online Job Day eröffnete. "Das Instrument des Online Job Days ist neben Jobdays und Jobmessen eine weitere Chance für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, zu einander zu finden und ermöglicht vor allem den Bewerbern, auf zeitgemäße Art und Weise eine Stelle zu finden, ohne teure Anreisewege und Zeitverlust", ist Abteilungsdirektor Sinn überzeugt. "Zwar waren die Teilnehmerzahlen aus Südtirol bei diesem ersten Online Job Day eher niedrig, doch bin ich überzeugt davon, dass Online-Veranstaltungen künftig eine immer größere Rolle spielen werden, wenn beide Seiten die Vorzüge erkannt haben." Auch der Leiter der HGV-Personalberatung, Wilfried Albenberger, äußerte sich zufrieden über den ersten European Online Job Day mit Südtiroler Beteiligung.

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter