News

Europäischer Tag der Zusammenarbeit: Veranstaltungen ab 11. September

Mit einer Reihe von Veranstaltungen beteiligt sich das EU-Programm Interreg IV Italien-Österreich am diesjährigen Europäischen Tag der Zusammenarbeit. Der European Cooperation Day findet am 21. September statt. Die insgesamt sechs Veranstaltungen gehen in den Tagen um diesen Termin über die Bühne, die erste bereits morgen, Donnerstag, 11. September, am Brenner.

Das Logo des ECD
Zoomansicht Das Logo des ECD

Den Startschuss für die Veranstaltungen im Grenzgebiet zwischen Italien und Österreich gibt die Verwaltungsbehörde des EU-Programm Interreg IV Italien-Österreich am morgigen Donnerstag, 11. September: Im Prennerhaus am Brenner blickt der Interreg-Rat Wipptal um 11 Uhr auf die neue Förderperiode 2014-2020. Zudem werden besonders erfolgreiche Projekte der abgelaufenen Förderperiode vorgestellt. Am Freitag, 12. September, folgt die Präsentation des Projekts Solar Tirol im Rahmen einer Wanderung auf den Sattelberg.

Zwischen 11. und 28. September beteiligt sich Interreg IV mit insgesamt sechs Veranstaltungen am diesjährigen ECD. Die Themen der verschiedenen Aktionen in verschiedenen Orten des Programmgebietes reichen von der so genannten Grünen Software (Uni Bozen am 25. September) über die kulturelle Zusammenarbeit im Dreiländereck "Terra Raetica" (Benediktiner-Abtei Marienberg am 19. September) bis zum grenzüberschreitenden Wissen (Sand in Taufers am 28. September). Angesagt sind Fotowettbewerbe, Wanderungen und Ratespiele, die allen Interessierten offenstehen. Alle Veranstaltungen verfolgen das gemeinsame Ziel, Menschen über die geografischen, gesellschaftlichen und ideellen Grenzen hinweg zusammenzubringen.

Der European Cooperation Day wird in diesem Jahr zum dritten Mal veranstaltet. Mit zahlreichen kreativen und interaktiven Aktionen in ganz Europa soll dabei auf die von der EU geförderte Zusammenarbeit zwischen den Staaten aufmerksam gemacht und über die umgesetzten Ziele informiert werden. "Diese gesamteuropäische Initiative aller EU-Programme soll die grenzüberschreitende Zusammenarbeit begleiten und ankurbeln. Die Begegnungen über die Grenzen hinaus sollen dazu beitragen, Grenzen im Kopf und auf den Landkarten zu überwinden", sagt der Direktor im Landesamt für Europäische Integration, Peter Gamper, der auch der Verwaltungsbehörde von Interreg IV vorsteht. Erstmals fand der ECD 2012 statt und wurde mit fast 300 Events in 36 Staaten zu einem großen Erfolg. Das Programm Interreg IV Italien-Österreich war damals mit drei Veranstaltungen beteiligt, im Vorjahr 2013 legte es auf zehn Events zu.

Die europaweite Auftaktveranstaltung, das Kick-off Event, findet in diesem Jahr am 16. September in Mailand statt mit der feierlichen Eröffnung durch den als EU-Nachbarschaftskommissar gehandelten Johannes Hahn.

Alle weiteren Informationen zu den europaweiten Veranstaltungen sind auf der offiziellen ECD-Website, auf Facebook, Twitter, Youtube zu finden. Informationen zu den Events des Programms Italien-Österreich sind auf www.interreg.net/ nachzulesen. Von dieser Web-Seite  kann auch das Programm herunter geladen werden.  

jw


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter