News

Naturparks Südtirol: Junior Rangers gesucht

Richtiges Verhalten am Berg: Das lernen Kinder im Alter von zehn bis elf Jahren von erfahrenen Naturparkbetreuern und Alpenvereinsmitarbeitern

Junior Ranger: den Berg erleben, LPA
Zoomansicht Junior Ranger: den Berg erleben, LPA

"Wir möchten mit diesem Angebot einheimische Kinder für die Natur begeistern und ihnen gleichzeitig ein Grundwissen über den Umgang mit Pflanzen, Tieren und Naturgefahren vermitteln", beschreibt Enrico Brutti, geschäftsführender Amtsdirektor des südtirolen Landesamtes für Naturparke, das Ziel des Projekts, das sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut. Die Anmeldungen für das Projekt "Junior Ranger Naturparks Südtirol" sind bis 28. April möglich.

Die Ausbildung 2017 findet im Naturpark Texelgruppe in deutscher Sprache und im Naturpark Schlern-Rosengarten in italienischer Sprache statt und dauert insgesamt acht Tage, verteilt über die Sommermonate. Verantwortlich für das Projekt ist das Landesamt für Naturparke in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol und dem CAI Alto Adige.

Die Kinder lernen die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Naturparks kennen, sie lernen, wie sie sich mit Kompass und Wanderkarte orientieren und ein GPS-System benutzen. Im Überlebungstraining erfahren sie, welche Pflanzen essbar sind und wie man sich einen Schlafplatz in der freien Natur schafft. Weitere Ausbildungsthemen sind: Erste Hilfe am Berg, die Wunderwelt der Insekten, die Beobachtung von Wildtieren und Wassertieren.

Beim Abschlussfest am 3. September 2017 erhalten alle Kinder, die an mindestens fünf Tagen die Ausbildung absolviert haben, ein Diplom. Die neu ausgebildeten „Junior Ranger“ bleiben mit den Naturparkbetreuern in Kontakt, denn sie werden in den kommenden Jahren zu weiteren Abenteuern im Naturpark eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist pro Naturpark auf 15 Kinder begrenzt.

Anmeldungen nehmen die AVS-Jugend Südtirol (Tel. 0471-303201, jugend@alpenverein.it) für die Ausbildung im Naturpark Texelgruppe in deutscher Sprache entgegen und der CAI Alto Adige (Tel. 0471-402144; segreteria@caialtoadige.it) für die Ausbildung im Naturpark Schlern-Rosengarten in italienischer Sprache. Informationen sind auch bei Annamaria Gapp im Naturparkhaus Texelgruppe (Tel. 0473-668201, info.tg@provinz.bz.it) oder bei  Klaus Puntaier im Naturparkhaus Schlern-Rosengarten (Tel. 0472 842 523, info.sr@provinz.bz.it) erhältlich.

Das Kursprogramm wurde auf den Internetseiten des Landesamtes für Naturparke unter www.provinz.bz.it/naturparke veröffentlicht. Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Euro und umfasst eine einfache Ausrüstung für naturkundliche Erhebungen, Übernachtung und Mahlzeiten bei Zweitagesveranstaltungen sowie die Teilnahme am Abschlussfest.

(FP)



» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter