News

Dolomiten UNESCO: Mit Tourismuskarte das Welterbegebiet erkunden

Die erste Übersichtskarte über das gesamte Dolomiten UNESCO Welterbegebiet ist erschienen. Ein Projekt des Landesamtes für Naturparke und der UNESCO-Stiftung.

Das Welterbegebiet lässt sich mit der neuen Übersichtskarte von nun an noch besser erkunden: Im Bild der Grünsee im Naturpark Fanes Sennes Prags.
Zoomansicht Das Welterbegebiet lässt sich mit der neuen Übersichtskarte von nun an noch besser erkunden: Im Bild der Grünsee im Naturpark Fanes Sennes Prags.

Pünktlich zur bevorstehenden Sommersaison hat das Landesamt für Naturparke in Zusammenarbeit mit der Stiftung Dolomiten UNESCO und den anderen Provinzen des Welterbegebiets eine Übersichtskarte über das Dolomiten UNESCO Welterbegebiet herausgegeben. "Das Welterbegebiet umfasst neun Teilgebiete mit insgesamt 230.000 Hektar, aufgeteilt auf die Provinzen Bozen, Trentino, Belluno, Pordenone und Udine. Diese Karte ist die erste ihrer Art, die das gesamte Welterbegebiet übersichtlich darstellt", freuen sich Landesrat Richard Theiner, Präsident der Stiftung Dolomiten UNESCO, und Generalsekretärin Marcella Morandini.

Die Karte, die im Maßstab 1:150.000 gestaltet und im Verlag Tabacco erschienen ist, ist somit ein praktischer Wegweiser für Urlauber ebenso wie für Einheimische, die das Welterbegebiet erkunden wollen. Auf der Rückseite der Karte finden sich nützliche Informationen in drei Sprachen (deutsch, italienisch, englisch) zur Eintragung der Dolomiten in die Welterbeliste, zur Geologie der Dolomiten, zur Vielfalt und zur Schönheit der "bleichen Berge", zu den neun Teilgebieten des Welterbes und zur Stiftung Dolomiten UNESCO. Ein eigener Bereich widmet sich den Schutzgebieten der Dolomiten: Acht Naturparks, ein Nationalpark und ein Naturdenkmal sowie verschiedene Natura-2000-Gebiete umfasst das Dolomiten UNESCO Welterbe. Abgerundet wird der Info-Teil durch nützliche Adressen.

Erhältlich ist die Karte in den Naturparkhäusern und Besucherzentren des Welterbegebietes sowie auf Anfrage bei der Stiftung Dolomiti UNESCO (info@dolomitiunesco.info).

mpi


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter