News

EVTZ forciert nachhaltiges Bauen: Pressekonferenz am 2. Mai

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Rahmen der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino nimmt weitere konkrete Formen an: Am kommenden Mittwoch, 2. Mai, unterzeichnen die drei Landeshauptleute Luis Durnwalder, Günther Platter und Lorenzo Dellai in ihrer Funktion als Vorstandsmitglieder des EVTZ das Einvernehmensprotokoll, das die Kooperation im Bereich des nachhaltigen Bauens und der grünen Technologien besiegelt.

Die  Zusammenarbeit zwischen den Ländern Südtirol, Trentino und dem Bundesland Tirol kann seit der Gründung des Europäischen Verbunds territorialer Zusammenarbeit (EVTZ) im vergangenen Jahr in allen Politik- und Verwaltungsbereichen ausgebaut werden. Ein weiterer konkreter Schritt ist die Unterzeichnung eines Einvernehmensprotokolls im Bereich des nachhaltigen Bauens und der grünen Technologien durch die Landeshauptmänner Durnwalder, Platter und Dellai. Die drei Regierungschefs bilden auch den Vorstand des EVTZ und unterzeichnen in dieser Funktion das Protokoll im Rahmen einer Pressekonferenz am kommenden Mittwoch, 2. Mai, im Bozner Palais Widmann. Die Vertragsunterzeichnung während der Pressekonferenz ist gewissermaßen der letzte Tagesordnungspunkt der EVTZ-Vorstandssitzung, bei der unter anderem auch die Tätigkeitsschwerpunkte des heurigen Jahres erörtert werden. Die Pressekonferenz findet am Mittwoch, 2. Mai, gegen 11 Uhr im Pressesaal der Landesregierung, Palais Widmann, Silvius-Magnago-Platz 1, in Bozen statt.


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter