News

  • Arbeitsmarktbericht Tirol: Sieben Prozent Rückgang bei Arbeitslosigkeit

    Soeben vom Arbeitsmarktservice veröffentlicht wurde die aktuelle Arbeitsmarktstatistik. Diese fällt aus Tiroler Sicht wieder erfreulich aus, informieren LH Günther Platter und Arbeitslandesrat Johannes Tratter: „Der seit Monaten zu beobachtende Trend rückläufiger Arbeitslosenzahlen setzt sich weiter fort. Auch im November liegt unser Bundesland beim Rückgang der Arbeitslosigkeit im Österreichvergleich mit einem Minus von sieben Prozent an führender Stelle. Besonders positiv ist, dass ausnahmslos alle Tiroler Bezirke einen deutlichen Rückgang aufweisen!“ Führend sind Kitzbühel (minus 8,9 Prozent), Innsbruck (minus 7,9 Prozent) und Kufstein (minus 7,3 Prozent).

  • Arbeitsmarktbericht Südtirol: Beschäftigungserholung auf der ganzen Linie

    Der mehrjährige, flache Trend auf dem Südtiroler Arbeitsmarkt ist beendet: Dies geht aus dem aktuellen Arbeitsmarktbericht hervor.

  • EEVE findet ab 2017 auch im geförderten Wohnbau in Südtirol Anwendung

    Die Südtiroler Landesregierung hat heute die Einführung der Einheitlichen Einkommens- und Vermögenserklärung EEVE für den Zugang zur Wohnbauförderung bestätigt.

  • Regierungsmitglieder der Europaregion forcieren Fachkräfteentwicklung in Tirol, Südtirol und dem Trentino

    Treffen der Arbeitslandesräte in Innsbruck

  • Kompatscher und Boeri besiegeln Abkommen NISF/INPS mit Region

    46.850 Südtiroler Arbeitnehmer des Privatsektors erhalten dank Abkommen demnächst ein Schreiben mit Informationen zu späteren Altersbezügen samt Zusatzrente.

  • Start der Euregio-Kampagne „Gemeinsam stoppen wir Gewalt gegen Frauen“

    Am Dienstag (22. November) ist in Bozen die Euregio-Sensibilisierungskampagne „Gemeinsam stoppen wir Gewalt gegen Frauen“ vorgestellt worden.

  • Eisenbahn: Weniger Lärm ab 2017

    Rete Ferroviaria Italiana SPA, Südtiroler Transportstrukturen AG und das Land Südtirol unterzeichneten heute ein Abkommen für den Bau von Lärmschutzwänden.

  • Regionalregierung genehmigt Haushaltsvoranschlag

    Die Regionalregierung hat heute den Haushaltsvoranschlag 2017-2019 genehmigt. Für 2017 ist ein Budget von 304 Millionen Euro vorgesehen.

  • Regionalregierung genehmigt Stabilitätsgesetz

    Die Regionalregierung hat heute den Entwurf des regionalen Stabilitätsgesetzes genehmigt und unter anderem mehr Unterstützung für Pflegefamilien vorgesehen.

  • Euregio-Seniorenwohnheime setzen auf gegenseitiges Lernen

    Innsbruck – Das 7. Symposium der Seniorenwohnheime der Europaregion im AZW Ausbildungszentrum West in Innsbruck stand heute (9.11.) ganz im Zeichen der gegenseitigen Bereicherung durch einen Mitarbeiteraustausch von 35 qualifizierten Fachkräften, der im Frühjahr 2016 stattgefunden hatte.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter