News

29. März: Neue Aktionen zur Kampagne "No credit" werden vorgestellt

Die Neuheiten 2017 der Kampagne gegen Motorradunfälle „No credit“ des Landes Südtirol mit der Provinz Trient werden am 29. März im Safety Park präsentiert.

IM
Zoomansicht IM

Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Zweiradsaison. Bereits seit Jahren setzt sich das Land Südtirol für mehr Sicherheit auf den Straßen ein. Durch die Sensibilisierungskampagne „No credit" sollen die Verkehrsteilnehmer zu sicherem und vernünftigem Fahren angeregt werden. Der Fokus liegt dabei auf Motorradfahrern. Wie es mit der Kampagne gegen Motorradunfälle, die sowohl auf Südtirols Straßen, als auch auf jenen im Trentino läuft, weitergeht, erklären Landesrat Florian Mussner, Guido Benedetti, Direktor im Amt für Kontrollen und Straßentechnologie des Trentino und Ressortchef Valentino Pagani am 29. März im Safety Park in Pfatten. Der Direktor des Landesverbands der freiwilligen Feuerwehren Südtirols, Christoph Oberhollenzer, spricht über Motorradunfälle.

Unter der Federführung des Ressorts für Mobilität und Verkehrsnetz von Landesrat Mussner und in enger Zusammenarbeit mit dem Trentino sowie den Ordnungskräften, in der Arbeitsgruppe durch Major Christian Carli, Präsident der Vereinigung der Ortspolizei, vertreten und dem Motoclub Neumarkt, wurden wiederum verschiedene Aktionen ausgearbeitet. Zudem gibt es für 2017 wieder ein neues Motiv, Tipps für das Fahren mit „Köpfchen“ und bauliche Maßnahmen sowie grenzüberschreitende, aufeinander abgestimmte Verkehrskontrollen.

Vorgestellt wird die Neuauflage der Kampagne

am Mittwoch, 29. März 2017, um 10 Uhr

im Safety Park,

Frizzi-Au 3, in Pfatten.

Ganz nach dem Motto „Theorie trifft Praxis“ gibt es anschließend kostenlose Fahrsicherheitstests auf dem Gelände des Fahrsicherheitszentrums.

(SAN)


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter