News

Tiroler Arbeitslosenzahlen am stärksten rückläufig!

Tirols Arbeitslandesrat Johannes Tratter kommentiert die erste Monatsanalyse im Jahr 2016 entsprechend positiv: „Tirol und Vorarlberg weisen als einzige österreichische Bundesländer einen Rückgang bei den vorgemerkten der Arbeitslosen auf, eine erfreuliche Entwicklung, die in allen Tiroler Bezirken und fast allen Branchen verzeichnet werden konnte. Diese leichte Erholung ist ein gutes Zeichen für den Arbeitsmarkt! Gleichwohl ändert der Trend aber nichts an der grundsätzlichen Herausforderung einer nach wie vor zu hohen Arbeitslosigkeit!“

Genugtuung für Tirols Arbeitslandesrat Johannes Tratter
Zoomansicht Genugtuung für Tirols Arbeitslandesrat Johannes Tratter

Der zuletzt anhand der monatlichen Auswertungen durch das Sozialministerium bzw. Arbeitsmarktservice (AMS) zu beobachtende leichte Aufwärtstrend für den Tiroler Arbeitsmarkt setzt sich auch im Januar fort.

Tirol: Deutlichster Rückgang um 2,3 Prozent!

Der Arbeitslosenrückgang liegt in Tirol bei minus 2,3 Prozent, in Vorarlberg bei minus 0,8 Prozent. Alle anderen Bundesländer weisen leichte (Salzburg: + 0,3 Prozent) bis hohe Zuwächse auf (Wien: + 9,9 Prozent). Zum Vergleich: Der Arbeitslosenanstieg liegt im österreichischen Bundesdurchschnitt bei + 4,6 Prozent.

LR Johannes Tratter setzt weiterhin auf kontinuierliche Arbeit zugunsten von mehr Beschäftigung: „Trotz dieser zuletzt positiveren Zahlen werden wir seitens des Landes alle zur Verfügung stehenden Strategien für mehr Beschäftigung fortsetzen. Gemeinsam mit dem AMS Tirol und allen Partnern im Beschäftigungspakt werden alle gemeinsamen Maßnahmen sowie jene der Landesregierung im Rahmen des Impulspakets engagiert genutzt. Ich hoffe, dass sich dadurch die aktuell positivere Entwicklung am Arbeitsmarkt weiter fortsetzen wird!“


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter