News

Südtirol und Trentino informieren sich über Tiroler Pflegepolitik

Die Präsidenten des Verbandes der Seniorenheime Südtirols und der Trentiner Altenheime besuchten gestern Tirols Soziallandesrat Gerhard Reheis: Norbert Bertignoll und Antonio Giacomelli führten eine 15-köpfige Delegation an, die sich mit der Tiroler Pflegepolitik besser vertraut machen will. Die grenzüberschreitenden Kontakte sollen auch im Hinblick auf die jährlich in der Europaregion, heuer im Trentino stattfindende Pflegefachtagung intensiviert werden. Gemeinsame Zielsetzung ist die Qualitätsverbesserung der Heimstrukturen zwischen Kufstein und dem Gardasee.

Verbände der Altenwohnheime von Südtirol und dem Trentino bei LR Gerhard Reheis
Zoomansicht Verbände der Altenwohnheime von Südtirol und dem Trentino bei LR Gerhard Reheis
Die Teilnehmer der Delegation der Verbänder der Altenwohnheime von Südtirol und dem Trentino im Sitzungssaal des Tiroler Landtags in Innsbruck
Zoomansicht Die Teilnehmer der Delegation der Verbänder der Altenwohnheime von Südtirol und dem Trentino im Sitzungssaal des Tiroler Landtags in Innsbruck

Im Rahmen der Tirol-Exkursion, die vom gemeinsamen Büro der Europaregion in Zusammenarbeit mit der ARGE Tiroler Altenheime organisiert wurde, informierten sich die Gäste im Aldranser Heim St. Martin über die funktionierende Vernetzung von Heim und Sprengel im ländlichen Raum. Im Wohnheim Reichenau präsentierten sich anschließend die Innsbrucker Sozialen Dienste ISD als umfassender Anbieter sozialer Dienstleistungen im städtischen Umfeld.

Delegation besucht Landhaus und Pflegeheime

Beim Besuch der Privatuniversität UMIT in Hall wurden wiederum gerontologische sowie demografische Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Pflege auf wissenschaftlicher Ebene dargestellt. Nächstes Jahr findet die Pflegefachtagung der Europaregion in Südtirol, 2013 dann in Tirol statt.

Links:


» alle News


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter