Lois Hechenblaikner

Fast zwei Jahrzehnte war Lois Hechenblaikner als Reisefotograf um die ganze Welt gereist, ehe er  als scharfsinniger Chronist in seine Tiroler Heimat zurückkehrte. Auf der Suche nach dem Land seiner Kindheit wurde der tourismusbedingte Wandel zum zentralen Inhalt seiner Arbeit.

Lois Hechenblaikner, geboren 1958 im Alpbachtal, lebt und arbeitet in Tirol. Seine mehrfach ausgezeichneten Werke  werden mittlerweile auch international präsentiert. Als den "ausdrucksstärksten Dokumentaristen heutiger alpiner Realität" beschreibt ihn das Kunsthaus Zürich.

Wir haben ihn zuhause in Reith im Tiroler Alpbachtal besucht. Hier unser Porträt:

 

 

 

Curriculum Lois Hechenblaikner

- 1958 geboren in Reith im Alpbachtal

- langjährige Tätigkeit als Reisefotograf: 1985 Philippinen, 1987 Neuginea, 1988 Indonesien, 1989 Vietnam, 1990 Israel, 1992 & 1993 Rajasthan, 1993 Burma, 1994 Bhutan, 1995 Oman, 1998 Costa Rica, 1999 Spiti & Kinnaur, 2000 Kambodscha

- seit Mitte der 90er Jahre: kritische fotografische Auseinanderseitzung mit dem Phänomen des Massentourismus und der völkstümlichen Musikszene

- 3 Fotobücher:

  • Winter Wonderland, Verlag Steidl, Göttingen, 2012. Format: 29,5cm x 24cm;
  • Off piste, Dewi Lewis Publishing, Manchester, 2009. Format: 25,3 cm x 22,8 cm;
  • Hinter den Bergen; Edition Braus, Heidelberg 2009. Dieses Buch ist vergriffen. Eine Neuauflage erscheint  im Verlag STEIDL.

- 12 Werkserien, 20 Einzelausstellungen, 30 Gruppenausstellungen

 

KONTAKT & WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:

Kontakt:

Lois Hechenblaikner

Dorf 50A-6235 Reith im Alpbachtal/Tirol

T: +43 (0)5337 / 63627

M: +43 (0)664 / 441 888 1

E: lois@hechenblaikner.at

 

Weiterführende Infos, Quellenangabe

 


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter