Gesamttiroler Museumstag 2011

Das Publikum der Museen

Beim diesjährigen Gesamttiroler Museumstag blickten circa 130 Museumsleute aus Tirol, Südtirol und dem Trentino gemeinsam mit den Kulturländesräten Franco Panizza (Trentino), Beate Palfrader (Tirol) und Sabina Kasslatter Mur (Südtirol) dem Museumspublikum in die Seele und spürten dessen Bedürfnissen und Erwartungen nach.


(v.l.n.r.): Tirols Kulturlandesrätin Beate Palfrader, der Trentiner Kulturlandesrat Franco Panizza und Südtirols Kulturlandesrätin Sabina Kasslatter Mur (Land Tirol/Sidon)

Teilnehmer des Gesamttiroler Museumstags im MART (Presseamt der Autonomen Provinz Trient)

 

Der Trentiner Kulturlandesrat Franco Panizza eröffnete gemeinsam mit seinen Tiroler und Südtiroler Amtskolleginnen Beate Palfrader und Sabina Kasslatter Mur die grenzüberschreitende Fachtagung im MART, dem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Rovereto. Dabei dankte Panizza der scheidenden Direktorin des MART, Gabriella Belli, die mit Ende des Jahres die Leitung der Stiftung "Musei Civici" in Venedig übernehmen wird.

Wer ist eigentlich das Publikum der Museen? Messen sich Qualität und Erfolg aller Aktivitäten der Museen am Publikum, an den Besucherzahlen? Wie kann den Bedürfnissen älterer Menschen oder jener mit Behinderung Rechnung getragen werden? In vier Workshops diskutierten die Fachleute über solche und andere Fragen. Werbe- und Kommunikationsstrategien waren dabei ebenso Themen wie innovative Präsentationsmöglichkeiten der Exponate, unkonventionelle Führungen, Textierungen oder Ausstellungskataloge. Die Tagung bot schließlich auch Einblicke in die facettenreiche Museumslandschaft der Euregio.

Das Eröffnungsreferat hielt Giandomenico Romanelli, Direktor der Stiftung Städtische Museen von Venedig. Er nahm das Publikum und die Vielfalt der Museen in einer Stadt unter die Lupe, die eigentlich selbst schon ein riesiges Museum zu sein scheint. Erfahrungen aus der Perspektive eines alpinen Tourismuszentrums brachte Wido Sieberer ein.

Der Leiter des Museums und Stadtarchivs Kitzbühel setzte sich mit den Herausforderungen eines Regionalmuseums im Spannungsfeld der Erwartungen seines internationalen und seines einheimischen Publikums auseinander. Mit einer Führung durch die aktuelle MART-Ausstellung, die dem italienischen Maler Gino Severini gewidmet ist, klang der Gesamttiroler Museumstag 2011 zum Thema „Das Publikum der Museen“ aus. Damit gewann nicht nur das MART, sondern auch Gino Serverini neues Publikum.

Download

>>Programmheft [PDF]


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter