Interreg-Projekt „Freundschaftsradroute" München-Venedig

Mit dem EU–Projekt  „Freundschaftsradroute / Ciclovia del´Amizicia“ (INTERREG IV A Bayern-Österreich und Italien-Österreich 2007-2013) betreibt die Europaregion derzeit den Aufbau einer Dachmarke für die neue Radroute München-Venedig. Projektpartner aus Bayern, Tirol, Südtirol sowie den Provinzen Belluno und Treviso haben im Rahmen der 2. Transnationalen Lenkungsgruppensitzung über die Agenturbeauftragung für das künftige Corporate Design und Logo sowie die gemeinsame Beschilderungsgestaltung entschieden. Die Sitzung fand am 30. September 2013 im Sitzungssaal des EVTZ "Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino" / GECT "Euregio Tirolo-Alto Adige-Trentino" statt, der das aussichtsreiche Vorhaben auch selbst als assoziierter Partner des italienisch-österreichischen Programmteils unterstützt.  Ziel des EU-geförderten Projektes ist eine grenzüberschreitende Radfernroute, die München mit Venedig über den Brenner, das Pustertal und Cortina d´Ampezzo verbindet. Für weitere Informationen zum Projekt:

http://www.bzgeisacktal.it/system/web/zusatzseite.aspx?menuonr=223965586&detailonr=223966744


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter