Factsheet LehrerInnen

Dauer

Für Tiroler LehrerInnen ist eine Unterrichtstätigkeit in Trient von mindesten einem bis maximal 3 Monaten im Rahmen eines Sonderurlaubes möglich.

Bei den Pädagoginnen und Pädagogen aus Trient ist ein Austausch bis zu einem Jahr möglich.

 

Anzahl

Es kann pro Schulpartnerschaft eine Lehrperson pro Schule und Schuljahr am Austauschprogramm teilnehmen.

 

Fristen

Einreichungen sind laufend möglich, Fristen gibt es keine zu beachten. Die Teilnahme am Austauschprogramm muss von der jeweiligen Schule bestätigt werden.

 

Voraussetzungen

Ein LehrerInnenaustausch kann unter folgenden Voraussetzungen durchgeführt werden:

  1. Interessierte LehrerInnen melden ihr Interesse an der jeweiligen Schule an
  2. Ein Ersatz für die Lehrperson muss vor Ort gefunden werden
  3. Die Direktion muss schlussendlich die Teilnahme der Lehrperson bestätigen

Im Trentino ist ein Sprachniveau nach dem Europäischen Referenzrahmen von mindestens B2 nachzuweisen (wird von einem Spracheninstitut festgestellt), um an einem Austausch teilnehmen zu können. Nach einem Jahr muss ein Sprachniveau von C1 erreicht worden sein. Diese Voraussetzungen entfallen für das Bundesland Tirol.

 

Förderung

Es ist eine Aufwandsentschädigung von € 1.500,00 pro Monat und Lehrperson vorgesehen. Das Ansuchen um Genehmigung des Pauschalbetrages für Tiroler Lehrerinnen und Lehrer ist rechtzeitig vor Beginn des Austausches und nach Zustimmung der Schulbehörde auf elektronischem Weg beim Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Südtirol, Europaregion und Außenbeziehungen, Eduard–Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck, E-Mail: katharina.haselwanter@tirol.gv.at, einzureichen. Auf das Ansuchen erhält der Förderwerber / die Förderwerberin eine schriftliche Finanzierungszusage.

Die Auszahlung des für den Austausch mit einer Trentiner Schule vorgesehenen Pauschalbetrages erfolgt durch das Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Südtirol, Europaregion und Außenbeziehungen nach Übermittlung einer  Bestätigung über die Lehrtätigkeit und deren Dauer durch den Direktor / die Direktorin der Trentiner Schule direkt auf das Konto des Lehrers / der Lehrerin.

Die Gewährung von Förderbeiträgen erfolgt nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Budgetmittel. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.

 

Weitere Informationen und Rückfragen:
Herr Klaus Strobl
Telefon: 0043 (0)512 508 2348
Fax: 0043 (0)512 508 74 2345
E-mail: nikolaus.strobl@tirol.gv.at

Frau Katharina Haselwanter
Telefon: 0043 (0)512 508 2343
Fax: 0043 (0)512 508 74 2345
E-mail: katharina.haselwanter@tirol.gv.at

Herr HR Prof. Mag. Andreas Pirkl
Landesschulrat für Tirol
Telefon: 0043 (0)512 52033-104
Fax: 0043 (0)512 52033-342
E-mail: a.pirkl@lsr-t.gv.at

 

Links:

Abt. Südtirol, Europaregion und Außenbeziehungen, Amt der Tiroler Landesregierung


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter