Euregio Spiele 2018

Bei den 1. Euregio Spielen sind mehr als 750 Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler im Alter zwischen elf und 14 Jahren (Jahrgänge 2004, 2005, 2006, 2007) aus Tirol, dem Trentino und Südtirol in mehreren Sportarten gegeneinander angetreten. Die Wettkämpfe fanden am Samstag, den 22. September 2018 in verschiedenen Sportstätten in Kaltern, Eppan, Bozen und Tramin statt.

 

 

Die TeilnehmerInnen haben sich in den Sportarten Fußball, Handball, Schwimmen, Sportschießen, Tennis, Tischtennis und Volleyball in einem freundschaftlichen Wettstreit gemessen. Zusätzlich fand ein Fußballturnier für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung in der Kategorie „Special Olympics“ statt.

Foto: Elke Niederwieser

Das waren die Wettkampforte im Überblick:

•       Sportzone Altenburg, Kaltern: Fußball, Tennis, Special Olympics

•       Schießstand, Kaltern: Sportschießen

•       Raiffeisenhalle, Eppan: Handball

•       Mittelschulhalle, Eppan: Tischtennis

•       Dreifachturnhalle, Tramin: Volleyball

•       Sportzone Pfarrhof, Bozen: Schwimmen

Foto: Elke Niederwieser

Ab 16:30 Uhr fand auf dem Marktplatz von Kaltern die gemeinsame Abschlussveranstaltung aller Sportarten statt. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erhielt ein kleines Präsent zur Erinnerung an die Veranstaltung. Gleichzeitig fand eine Mannschaftsprämierung pro Sportart statt, dadurch haben alle Nachwuchssportler eine Medaille erhalten.

Foto: Elke Niederwieser


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter