Arbeitssuche und Arbeitslosengeld: Eine grenzüberschreitende Betrachtung

Die sogenannte Arbeitnehmerfreizügigkeit und die Niederlassungsfreiheit bieten uns die Möglichkeit in allen EU-Mitgliedstaaten zu arbeiten, unabhängig von unserem Wohnort. Auch in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino ist grenzüberschreitendes Arbeiten eine gängige Praxis. Dabei treten oft unterschiedliche, arbeitsrechtliche Fragen auf. Wir wollen heute klären, welchen Anspruch es in solchen Fällen auf Arbeitslosengeld gibt und was generell bei einer grenzüberschreitenden Arbeitssuche zu berücksichtigen ist. Deshalb sind wir heute zu Gast bei Herrn Dr. Domenico Rief, dem Leiter des Europareferats der Arbeiterkammer Tirol.

 

Kontakt:

Dr. Domenico Rief LL.M.
Europareferat
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Tirol
Maximilianstraße 7, A-6010 Innsbruck
Tel.: +43/512/5340-1455, Fax: +43/512/5340-1459
domenico.rief@ak-tirol.com, www.ak-tirol.com


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter