ONLINE TAGEBUCH EUREGIO SPORT CAMP 2017

Das Gemeinsame Büro der Europaregion begleitet Tag für Tag die 2017 Auflage des Euregio Summer Camp, das vom 16. bis 23. Juli 2017 in Pejo in Trentino stattfindet.


SAMSTAG, 22. Juli 2017

Unser letzter Tag im Val di Peio begann mit dem Frühstück um 08:00 Uhr. Um 09:00 Uhr holte uns dann Tobia ab, der uns zum Wasserkraftwerk von Pont führte. Dort wurden uns in zwei Gruppen deren Funktionsweise bzw. Geschichte nähergebracht. Nach dieser tollen Besichtigung machten wir uns auf den Weg nach Cogolo, wo wir zu Mittag mit lecker Pasta verköstigt wurden. Um ca. 15:00 Uhr erreichten wir dann schließlich das Holzmuseum in Celledizzo, wo uns die zwei Stöcke des Bauwerks und dessen Geschichte erklärt wurden. Nach diesen zwei Besichtigungen fuhren wir mit dem Bus zurück ins Hotel, um uns nach diesem anstregenden Tag auszuruhen. Nach dem Abendessen machten wir noch einen Spaziergang, nach dem wir schließlich das Camp mit Tanz und Gesang im Hotel ausklingen ließen. Eine tolle Woche voller Sport, Spaß & Spiel geht zu Ende... Bis zum nächsten Jahr!

 

FREITAG, 21. Juli 2017

Heute durften wir endlich einmal ein wenig länger schlafen, nämlich bis 08:00 Uhr, weil unsere Guides erst um 09:30 Uhr im Hotel eintreffen sollten. Wir starteten los in Richtung Seilbahn. Die erste brachte uns bis auf rund 2000 m und mit Pejo 3000 ging es daraufhin bis auf 3000 m Seehöhe! In dieser luftigen Höhe angekommen wurde uns vom ersten Weltkrieg erzählt, als das gesamte heutige Euregio-Gebiet noch zu Österreich-Ungarn gehörte. Kurz darauf mussten wir uns wieder zurück in die Bergstation begeben aufgrund des einsetzenden Hagels. Danach ging es wieder retour bis zur Mittelstation, wo unsere Wanderung direkt nach Peio Fonti begann. Im Hotel angekommen konnten wir uns etwas ausruhen. Nach dem Abendessen bekamen wir schließlich eine aufregende Übung der Feuerwehr zu sehen und auch wir durften mit Hand anlegen. Das war ein super Tag mit einem krönenden Abschluss.

 

DONNERSTAG, 20. Juli 2017

Wie gewohnt begann auch unser heutiger Tag um 07:30 Uhr. Nach dem Frühstück holte uns der Bus um 08:45 Uhr beim Hotel ab und brachte uns nach Malè, wo uns ein toller Vormittag im Flying Park erwartete. Nach der notwendigen Erklärung und mit der nötigen Ausrüstung ausgestattet konnten wir verschiedene Schwierigkeitsgrade klettern. Nachdem wir unsere Kletterkünste unter Beweis gestellt hatten, bekamen wir in der Osteria del Bosco ein leckeres Mittagessen serviert. Danach hatten wir ein wenig Freizeit im Park zum Ausruhen & Quatschen. Ca. um 16:00 Uhr ging es dann mit dem Bus Richtung Ossana, wo das Rafting seinen Start nahm. Dafür wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt - für die erste Gruppe ging es sofort los - Helm, Schwimmweste, Paddel, Schlauchboot und auf geht's! Währenddessen konnte die andere Gruppe ein wenig den tollen Platz genießen und Volleyball oder Fußball spielen oder einfach nur ein Eis in der Sonne schlecken. Danach wurde getauscht. Nach dem Abendessen im Hotel blieben wir in unseren Zimmern bis um 21:15 Uhr, als das Konzert der Hot Night-Band begann. Nach diesem super Konzert, wo wir alle fest das Tanzbein geschwungen haben, gingen wir ins Bett - morgen ist schließlich auch noch ein Tag...

 

 


MITTWOCH, 19. Juli 2017

Wieder einmal Tagwache um 07:30 Uhr und Frühstücksbuffet... Daraufhin schnallten wir unsere Rucksäcke an und begaben uns zum Bus, der bereits vor dem Hotel auf uns wartete - pünktlich wie immer! In Celledizzo angekommen leihten wir uns alle ein Rad aus, welches zu unserem Begleiter für den ganzen Tag wurde... Um 10:30 ging unser Ritt los - 1. Stopp: Castello di Ossana. Wir hatten fast eine Stunde Zeit, um die tolle Burg in Ruhe zu besichtigen und eine kleine Jause zu essen. Es ging weiter nach Malè, wo wir ein Bienen-Museum besichtigten. Wir verkosteten Honig und begutachteten einen Bienenstock - alles durften wir nicht anschauen, einige Bereiche waren den Imkern des Val di Sole vorbehalten, wie uns erklärt wurde... Danach ging es die lange Strecke wieder zurück nach Celledizzo, wo wir unsere Räder zurückgaben & in den Bus wieder einstiegen. Nach einer kurzen Rast im Hotel wurde uns von Valentina Piffer und Tamara Gasperi die Euregio und ihre Wesenszüge erklärt. Eigentlich sollte dieser Tag mit einem Nachtspaziergang im Nationalpark Stilfserjoch enden, allerdings machten uns Regen & Wind einen Strich durch die Rechnung. Wir verschoben den Spaziergang und verbrachten den Abend gemütlich im Hotel. Ein spannender und v.a. anstrengender Tag für uns alle ging zu Ende...


DIENSTAG, 18. July 2017

Heute begann unser Tag gegen 07:30 Uhr. Wir trafen uns einmal mehr in der Hotellobby, um daraufhin den Speisesaal zum Frühstücken zu stürmen. Danach machten wir uns auf den Weg nach Ossana, wo uns Giancarlo bereits erwartete - ein echter Experte der Umgebung. Also los! Er führte uns zu einem botanischen Garten, wo wir Aktivitäten rund um die Natur fröhnen konnten. Schließlich erreichten wir die Valpiana-Ebene, wo für uns ein anspruchsvoller Orientierungskurs begann. Dafür formierten wir gemischte Gruppen, um auch ein wenig die jeweils andere Sprache zu trainieren. Besonders der Abstieg machte uns großen Spaß, da wir gemeinsam unsere Gesangskünste zeigten. Endlich im Hotel angekommen, konnten wir duschen und kurz entspannen. Das Abendessen war - wie immer - sehr lecker! Gestärkt & gut gelaunt gingen wir ins Kino, um den Film "I am Bolt" anzuschauen - Englisch mit italienischen Untertiteln - wieder eine kleine Herausforderung... Nach diesem langen & sportlichen Tag und dem Film gingen wir schließlich müde in die Federn...

 

 

 

 

MONTAG, 17. Juli 2017

Heute begann unser Tag um 07:30 Uhr. Wir trafen uns alle zusammen in der Hotellobby und nahmen im Speisesaal Platz, wo bereits ein reichhaltiges Frühstücksbuffet auf uns wartete. Nachdem wir die Rucksäcke angeschnallt haben, gingen wir mit den Bergführern des Val di Sole auf die Malga Frattasecca. Nach etwa einer halben Stunde zu Fuß kamen wir bei der Hütte an, wo die "guide alpine" uns in zwei Gruppen aufteilten. Die erste Gruppe setzte auf der Straße fort und wurde wiederum in zwei kleine Gruppen gespaltet, die jeweils Kletter- und Klettersteigerfahrung sammeln konnten . Die andere Gruppe blieb in der Nähe der Hütte - Orientierungslauf und ein kleiner Hochseilgarten inkl. Flying Fox warteten dort auf uns. Nach der Mittagspause wurde getauscht, sodass sich alle in allen Aktivitäten versuchen konnten. Um ca. 17:30 Uhr starteten wir von der Hütte in Richtung Hotel Cristallo. In den Zimmern angekommen konnten wir ein bisschen entspannen und uns mit einer kalten Dusche erfrischen. Um 19:00 Uhr gab es Abendessen und am Abend gab es im Auditorium des Thermalzentrums einen kleinen Bericht über den Nationalpark Stilfserjoch. Dies war unser zweiter Tag des Euregio Sport Camps.

 

SONNTAG, 16. Juli 2017

Wir Jugendlichen aus Tirol, dem Trentino und Südtirol sind gegen 16:00 Uhr im Hotel Cristallo in Pejo Fonti angekommen. Nun werden wir eine aufregende Sportwoche miteinander verbringen. Mithilfe von verschiedenen Spielen haben wir uns gegenseitig vorgestellt und begonnen uns besser kennenzulernen. Wir haben gemeinsam zu Abend gegessen und sind im Anschluss ins Auditorium gegangen, wo uns die für die kommende Woche geplanten Tätigkeiten vorgestellt wurden. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt.  Vor dem Schlafengehen hatten wir noch ein wenig Freizeit. Diese nutzten wir um uns gegenseitig besser kennen zu lernen.


Inhalt teilen:  Facebook google+ twitter